Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
26.01.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

PC/GEOS TEIL zur GEOS - USER - POST 18

Autoren: Thomas Haberland, Wolfgang Amian; Autoreninfo anzeigen

Neuigkeiten ]

Es tut sich einiges rund um PC/Geos, was schon alleine am Inhalt der folgenden 4 Seiten erkenntlich wird.
Leider sind immer noch keine Infos über weitere Zusatz-Anwendungen bekannt, wir können nur hoffen, daß auf der Ende Oktober in Las Vegas, USA, stattfindenden ComDex etwas vorgestellt wird. Wenn es etwas gibt, dürfte nur eine derartige große Fachmesse die geeignete Plattform zum präsentieren sein. Wir werden Euch auf dem laufenden halten; wobei, das muß man ganz klar sagen, die BTX und DFÜ Nutzer klar im Vorteil sind - dort werden aktuelle Infos noch am gleichen Tag verbreitet.

Nach letzten Informationen von Heureka soll noch im Oktober die Version 1.2 von Geoworks Ensemble herauskommen. Details über Bezug und Preis dafür sind leider noch nicht bekannt.
Neben neuen Druckertreibern und einigen Verbesserungen im System selbst weist V1.2 einige interessante Änderungen und Ergänzungen auf.

Hier sind u.a. folgende Punkte erwähnenswert :

  • drucken nun im Netzwerk möglich,
  • PostScript Druckertreiber dabei,
  • mehr Möglichkeiten der individuellen Anpassung des Systems über GEOS.INI,
  • Spellchecker (Rechtschreibüberprüfung) in Geowrite; leider fehlt jedoch immer noch suchen & ersetzen,
  • insgesamt Verbesserungen im System.

Sehr Interessant ist eine Neuheit im Sammelalbum. Hier kann an einer Scala die Größe des einzuklebenden Textes / Bildes eingestellt werden (größer - kleiner). Ein hiermit verkleinertes bzw. vergrößertes Objekt wird auch in dieser geänderten Form in das Dokument eingeklebt!

Version 1.2 enthält weiterhin die überarbeiteten Programme "Screen Dump" und "Perf", uns ja bereits in den PD Versionen 1.0 bekannt.

Aus den USA ist weiterhin bekannt, daß Geoworks Disketten mit Clip Arts und Fonts anbietet. Es ist damit zu rechnen, daß kurz nach bzw. mit dem Erscheinen von V1.2 Heureka diese auch hier in Deutschland anbieten wird. Insgesamt handelt es sich um 3 Font Disketten und 1 mit Clip Arts. Der Preis ist uns leider noch nicht bekannt.

Ein weiteres Feature der Version 1.2: das System PC/GEOS kann intern Faxe verarbeiten! Von Geoworks gibt es dafür ein spezielles Programm, das zusammen mit einer bestimmten Fax-Karte Faxe nicht nur erzeugen und versenden sondern auch empfangen und vielfältig weiterverarbeiten kann. Das Programm "Complete Communicator" ("CCOM") liegt uns vor, es fehlen derzeit leider nur noch weitere Informationen über die erforderliche Fax-Karte eines bestimmten Herstellers, die aus Kompatibilitätsgründen für das Programm benötigt wird.
Wir werden weiter darüber berichten.

Ein weiteres Programm eigens für V1.2 liegt uns vor: DICTOR.
Hierbei handelt es sich um ein MS DOS Programm, das ASCII Listen in Wörterbücher für den PC/Geos Spellchecker umwandelt bzw. das vorhandene Wörterbuch damit ergänzen kann. Besonders erwähnenswert : vorhandene Wörterbücher der professionellen Textverarbeitung WordPerfect, die in den USA anscheinend recht weit verbreitet ist, können direkt in das PC/Geos Format umgewandelt werden.

DICTOR und CCOM befinden sich auf der PD Disk #4.

 Farben-Palette

 

Graphiken ]

In letzter Zeit haben wir mehrere sehr gute und äußerst interessante GeoDraw Graphiken erhalten.
Was die Autoren hier realisiert haben, ist einfach fantastisch. Wurden die "Spezial-Effekte" in den ersten Dokumenten noch recht spärlich und einfach benutzt, sprengte das "Geos Animation Kit" zuerst alle Grenzen. Hier wird erklärt (Text in englisch!) und anhand eines hübschen Beispiels demonstriert, wie man ganz gezielt "Bewegung" (!) in ein GeoDraw Dokument bringen kann. Scrollt man das Dokument nach unten, taucht auf einmal ein sich drehender Flugzeugpropeller auf - im ersten Moment eine echte Überraschung ...

Kurz darauf erhielten wir aus den USA einen echten kleinen Zeichentrickfilm - in Form eines einzigen GeoDraw Dokuments "Cleaning" ist eine lustige, kurze Folge von Bildern.
Ebenfalls recht interessant, wenn auch mehr von der Idee und Art der Umsetzung her als dem Inhalt selbst, ist das übergroße GeoDraw Dokument "V-Vixen". Es handelt sich um einen kleinen Comic mit 9 Bildern und Text (in englisch). Jedes Bild füllt einen Bildschirm (bei VGA 640x480 Punkten), durch kleine Pfeile daneben wird angezeigt, wo man auf den Rollbalken klicken muß, um zum nächsten Bild "weiterblättern" zu können.

Der besondere "Effekt" : GeoDraw baut beim öffnen des Dokuments dieses in der Reihenfolge auf, wie die einzelnen Objekte "gemalt" wurden. Dies kann man ganz gezielt nutzen, etwa in der Art, wie früher die echten Zeichentrickfilme gemalt wurden. Man erstellt einzelne Handlungsabschnitte, verzögert den Bildaufbau durch "malen" von unsichtbaren Flächen am Rand, blendet Teile oder das ganze Objekt durch darüberlegen von undurchsichtigen Flächen aus, etc. Es gibt hierbei viele Tricks, die man sehr effektiv anwenden kann ...

Natürlich kann ein so erstellter Handlungsablauf nicht ewig dauern, irgendwann ist Ende. Aber mehrere Sekunden sind durchaus möglich, das müßte man mal genauer austesten. Eine Wiederholung ist aber recht einfach: den Mauszeiger irgendwo auf dem Bild positionieren und einmal mit der rechten Maustaste klicken.

Auswirkungen hat diese Art des "malens" auf das Bewegen innerhalb des Dokuments und, ganz klar, auf die Größe. Beides wächst rapide an, das erste in Sekunden und das zweite in Kilobytes. Bestes Beispiel ist der o. g. Comic "V-Vixen". Das Dokument ist über 600 kB groß, beim "umblättern" darin dauert es im Gegensatz zum normalen Arbeiten in PC/Geos merklich länger, bis das Bild aufgebaut wird.
Hier zeigen sich doch die Grenzen der Hardware - ob man auf einem 12 MHZ XT mit recht langsamer Festplatte oder einem 33 MHZ AT mit sehr schneller AT-Bus Festplatte arbeitet, merkt man durchaus. Aber auch nur hier merkt man es so deutlich, sonst ist es mir noch nirgends aufgefallen. Wobei man natürlich erwähnen muß, noch lange nicht jedes Programm kann ein 600 kB großes Dokument ohne zusätzliche MegaBytes RAM verdauen ...

Der o. g. besondere Effekt ist natürlich besonders nachahmenswert, der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Aus diesem Grund schreiben wir einen kleinen Wettbewerb aus!

Wir suchen die beste Umsetzung des o. g. besonderen "Effekts", also ein GeoDraw Dokument mit einem "Trickfilmeffekt" (lustig, interessant, spannend oder/und was auch immer). Je komplexer, je handlungsreicher desto besser. Die Zeitdauer des Handlungsablaufs selbst ist nicht unbedingt ausschlaggebend.

Schickt das Dokument auf einer Diskette, Format egal, bitte mit Hinweis Trickfilm - Wettbewerb, an Thomas Haberland.
Einsendeschluß ist der 13.11.1991!

Am 16.11. findet ein weiteres der regelmäßigen Regional-Treffen der Regio Gruppe Düsseldorf statt. Die dort anwesenden Mitgliedern werden die besten auswählen. Das Ergebnis wird in der folgenden GUP Ausgabe Nr. 20 veröffentlicht werden. Alle Einsendungen werden dann auf einer bzw. mehreren PD Disketten angeboten werden.

Und als kleiner Ansporn der Kreativität gibt es auch ein paar Preise :

1. Platz : beide Pakete Global Softworks Clip Arts (siehe unten)
2. Platz : 1 Paket nach Wahl der Global Softworks Clip Arts
3. Platz : Gutschrift Mitgliedsbeitrag für 1 Jahr

(die Gewinner erhalten ihre Preise direkt nach der Wahl)

 

-th-

 Viel Neues

 

Neue PD Disketten ]

DISK # 4   (für V1.2 und anderes)
CCOM, DICTOR, Font-ID (GeoWrite, Infos zu Fonts), 20 Hintergrund-Bitmaps, 4 Weltkarten (GeoDraw)

DISK # 5    (besondere GeoDraw Docs.)
Becki, Geos Animation Kit, Clearing, Vixen. Weiterhin: Medical (Album mit Kleingraphiken), Proportional Grid (Scala zum leichteren vergrößern / verkleinern), Tetris Hall of Fame Repair Kit (GeoDraw Dokumente)

Disk # 6 + 7    (Fonts)
Insgesamt 20 PD Fonts für PC/Geos! Alle sind natürlich genau wie die bisherigen stufenlos von 4 bis 792 Punkten scalierbar. Es sind sehr hübsche Fonts dabei. Um die Fonts verwenden zu können, müssen die entpackten Dateien in das eigene Verzeichnis \FONT kopiert werden.
Aus Platzgründen verteilt auf zwei Disketten zu je 10 Fonts. Muster:

Fontmuster

Die Disk 1 bis 3 wurden in der GUP 17 genannt.

Die PC/Geos PD Disketten können zum Stückpreis von 6 DM je Disk, bei 3,5" Format für 7 DM, bestellt werden bei:

 

Frank Böhm
(siehe Autoreninfo)

Bei der Bestellung bitte das gewünschte Format angeben (5,25" oder 3,5"). Bei Überweisung unbedingt Nummer(n) der PD Disk und komplette Adresse angeben.

 

Thomas Haberland

 Diskette

 

PC/Geos bei PD Lage ]

Der PD-Service Lage hat sich durch Aktualität und Umfang seines Angebotes mittlerweile eine führende Stellung bei den PD-Anbietern geschaffen.
Seit Mitte September bietet er für PC Geos unter den Bestellnummern A 1999 und A 2000 weitere PD-Software an. Bei der Durchsicht dieser Software ergibt sich jedoch der Eindruck, daß auf die Auswahl der Files wenig Sorgfalt verwendet wurde.

Die Zusammenstellung der Disketten läßt keinerlei Konzept erkennen. Es scheint vielmehr alles zusammengepackt worden zu sein, dessen man habhaft werden konnte.

Ein großer Teil der Files befaßt sich mit DFÜ. Dies beginnt mit einem eigenständigen amerikanischen GeoComm und führt zu Modemprotokollen und sonstigen Spezialitäten, die für den Markt der deutschen Anwender im allgemeinen uninteressant sein dürften. Unglücklicherweise ist die hier als "Update" vorgesehene Version in Wahrheit ein Rückschritt, war sie doch als Ersatz für die erste amerikanische Version 1.0 von Geoworks Ensemble gedacht - wir haben jedoch bereits die weiter verbesserte Version 1.1.

Außer dem PRG ROMMATE, welches DOS Programme verwaltet, finden sich kaum brauchbare Erweiterungen, die das Arbeiten mit PC/Geos unterstützen. Dieses Programm ist beim GUC ja schon seit längerer Zeit erhältlich.

Erwähnenswert ist hier allenfalls das GeoDraw-Dokument "Icons" mit vielen Icons und der Anregung, DOS-Programme über den WORLD-Bereich und Batch-Files in die Geoworks-Oberfläche einzubauen. Allerdings muß man einschränkend hinzufügen, daß letzteres speziell für die Update Version 1.2 gedacht ist, die in den USA schon seit 2 Monaten draussen ist.

Gut beraten mit diesen Disks ist jeder, der "Bilder sammelt". Er findet etliche Neuigkeiten. Wenn auch einiges stark auf den amerikanischen Markt zugeschnitten ist, zum Beispiel verschiedene Ausschnitte aus Landkarten der USA, so sind doch einige Clip Art Bilder, Grafiken verschiedener Herkunft und Hintengrundbilder für den Sammler interessant.

Ein "Highlight" in diesem Zusammenhang ist zweifellos "Becki": Diese bewegte Grafik macht sich den Umstand zunutze, daß Geodraw-Files so auf dem Bildschirm erscheinen, wie sie erstellt wurden und damit der Effekt der Animation erreicht werden kann.
Folgerichtig kann man Becki, eine junge Frau am Stand, per Mausklick wahlweise im blauen Pullover oder im grünen Bikini erscheinen lassen. Die BTX User werden dieses File schon aus dem Telesoftware Angebot des GUC kennen.

Fazit: Dem ernsthaften Anwender sind diese Disks sicher keine Hilfe. Wer aber gern mit Bildern "herumspielt", sollte die Kopiergebühren beim PD-Service Lage ruhig Investieren.

 

Wolfgang Amian

Nachtrag:
Mittlerweile hat PD Lage 2 weitere PD Disketten im Programm; Bestellnummern 2024 und 2025.
Auch für diese gilt das oben gesagte. Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, daß alle Dateien der 4 Disketten aus den USA stammen. Außer den originalen englischen Texten sind keine weiteren (deutschen) Infos zu den Dateien vorhanden.

 

-th-

 Sektglas

 

Neue Fonts ]

Die amerikanische Firma Micro Logic, bekannt u.a. durch Schriften und Schrift Programme für zahlreiche MS DOS Programme, hat jetzt 2 Pakete mit neuen Zeichensätzen für PC/Geos herausgebracht : Display Faces und Classic Faces.
Jedes Paket enthält die "Grund-Informationen" zu den jeweiligen Zeichensätzen. Über ein spezielles Programm mit Namen "MoreType" müssen die Zeichensätze für eine bestimmte Anwendung installiert werden. Dazu muß zuvor angegeben werden, für welches Programm bzw. in welches Format die Fonts konvertiert werden sollen. Hier wird URW Geoworks eingestellt und nach ca. 15 Minuten sind die Zeichensätze im Verzeichnis \FONT fertig konvertiert. Mit dem nächsten Start von PC/Geos sind sie direkt über das Menü "weitere Schriften" verfügbar.
Die deutschen Umlaute sind natürlich in allen Schriften vorhanden. Im Paket Display Faces sind mehrere Varianten des Symbol ZS "Zapf Dingbats" und ähnliche enthalten. (PI-Font, Math)

Hier eine Auswahl der Schriften :

 

Classic Faces
- insgesammt 12 Fonts -

Font Beispiel 1
Font Beispiel 2

 

Display Faces
- insgesammt 37 Fonts -

Font Beispiel 3
Font Beispiel 4

Eine sicherlich beeindruckende Vielfalt an Schriftfamilien. Wenn da nur nicht der Preis wäre ...
Leider kostet jedes einzelne Paket der Micro Logic Fonts 399,- DM.

Nicht jedoch für GUC Mitglieder - über Sammelbestellung können wir jedes Paket zum Stückpreis von 350,- DM anbieten.
Beide Pakete können direkt bei Wolfgang Pannes bestellt werden. Adresse siehe folgende Seite

 

-th-

 

= = = = =

Vektor Grafik aus USA
(Vektor Grafik aus USA)

 

PC/Geos in der Presse ]

In letzter Zeit waren einige Leserbriefe und auch Artikel zu Geoworks Ensemble in bald allen PC Fachzeitungen vorhanden. In der DOS International Ausgabe 10/91, Seite 341, war sogar ein Beitrag des GEOS USER CLUB enthalten - der uns allen schon lange bekannte Druckertip für 24-Nadeldrucker.

Alle Leserbriefe waren überaus positiv für PC/Geos, es wurde jedoch immer bemängelt, daß die Zeitschriften viel zu wenig über diese Software bringen. Dies kann sich nur ändern, wenn möglichst viele Leserbriefe mit dieser Forderung eingehen.
Bemerkenswert ist, daß in den letzten Monaten in Editorials und Artikeln immer wieder bestimmte Dinge bemängelt wurden, die von Tenor her eindeutig auf PC/Geos zeigen (z. B. Programmlänge und Speicher-"Hunger"), nur kommen leider sehr, sehr wenige zu diesem Schluß.
Deswegen: schreibt "Eurer" Zeitung Eure Meinung dazu! Oder noch besser direkt an mehrere ...

 

DR DOS 6.0 und PC/Geos ]

Beide arbeiten derzeit leider nicht zusammen. Mit anderen Worten, nachdem DR DOS 6.0 installiert wurde, kann PC/Geos nicht mehr gestartet werden.

Laut Heureka soll der Mangel jedoch in der neuen Version 1.2 behoben sein.

 

-th-

 

Vektor Grafik aus USA: Verkleinerung
(Verkleinerung)

 

Tips & Tricks ]

Mittlerweile gibt es bereits eine Vielzahl an Tips & Tricks rund um PC/Geos. Auch hier sind - wiederum - die BTX und DFÜ Nutzer im Vorteil, da in den elektronischen Medien ein ständiger Informationsfluß gegeben ist.
Zusätzlich finden dort Diskussionen statt, werden Fragen beantwortet, spätestens am darauffolgenden Tag, weiterhin können PD Files geladen werden.

All dies auf wenigen Seiten hier wiederzugeben, ist kaum möglich. Deswegen möchte ich Euch besonders auf unsere "BTX Monats-Disketten" hinweisen. Alle Texte im PC/Geos Bereich in unserem BTX Angebot werden aufgezeichnet und monatlich zusammengefaßt. Die Texte liegen im PC/Geos GeoWrite Format vor, diese Mitschnitte erfolgen seit Juli.
Auch die BTX Disketten können zum Stückpreis von 6 DM bei Frank Böhm bezogen werden; bei 3,5" Disketten für 7 DM. Die Adresse findet ihr auf der vorherigen Seite.

Wir sind bemüht, einen anderen, besseren Weg zu finden. Alles hängt jedoch z. B. von der Zahl der an PC/Geos Interessierten und auch den Zusatz-Anwendungen ab (=noch mehr Infos).

 

Stoppuhr In PC/Geos ? ]

Die gibt es doch nicht, werden jetzt sicherlich viele sagen. Man kann zwar Datum und Uhrzeit ständig einblenden, indem man den GeoPlanner öffnet und im GeoManager in dem Freiraum zwischen dessen Fenster und dem unteren Bildschirmrand positioniert. Aber wo gibt es eine Stoppuhr?

Nun, im Spiel Solitaire besteht die Möglichkeit, auf Zeit zu spielen, diese wird dabei angezeigt. Und schon haben wir eine, zugegeben nur eine einfache, aber immerhin etwas.
Wird die Stoppuhr benötigt, startet man das Spiel Solitaire. Da das hier erscheinende Fenster im Grunde nicht gebraucht wird, verkleinern wir es weitgehenst. Dazu werden die beiden unteren Ecken jeweils in die gegenüberliegende obere "gezogen". Die Funktion "Mindestgröße" ist hier nicht verwendbar. Jetzt muß noch "kein Punktzählen" und "Spiel auf Zeit" aktiviert werden.
Klickt man nun einmal in dem winzigen noch sichtbaren Spielfeld, beginnt die angezeigte Stoppuhr zu zählen.

 

-th-

 

 Spot an

 

Die Sensation
Neue Clip Art Graphiken ]

Ein weiterer Drittanbieter, die Firma Global Softworks aus den USA, hat zusätzliche Produkte für Geoworks Ensemble angekündigt!

Als erstes werden Mitte Oktober '91 zwei Pakete mit Clip Art Graphiken erscheinen. Es handelt sich hier um echte GeoDraw Vektor Graphiken, also keine importierten Bitmaps.
Beide Pakete zusammen ergeben 8 Disketten (bei 3.5" vier). Zum einfacheren Gebrauch liegen alle Clip Arte direkt in Sammelalben vor.

Der GEOS USER CLUB wird als alleiniger Distributor die Clip Art Pakete in Deutschland anbieten. Weitere Produkte werden später folgen.

Folgende Alben befinden sich auf den Paketen; unter Umständen können sich bei den deutschen Versionen kleine Abweichungen ergeben:

Variety Pack #1
Canadian Provinces, National and Global Maps, US Maps, Flags of US and Canada, Patriotism, Sports, Space, Science and Sci Fi, Games and Entertainment, Everday Stuft, Misc., Music, Animate, Icons, Portraits, Professions, Signs, Page Borders and Backgrounds

Variety Pack #2
Cartoons, Chrismas, Computer Equipment, Easter, Food, Haloween, Happy New Year for '92, Kid Stuff, Little Things, Nature, Parties and Birthdays, Personalize, Pictures of Cupid, Pictures of Santa, Religion, Scenes and Places, Tools, Transportation, Valentines Day, Weather and Seasons

Die Clip Arts werden natürlich mit einem deutschen Begleittext ausgeliefert.

Die Preise sind angenehm günstig - was jedoch keine Auswirkungen auf die Qualität der Graphiken hat:


   je Paket einzeln   40,- DM
   beide Pakete       60,- DM

 

Die Clip Art Disketten können direkt bei Wolfgang Pannes bestellt werden, Adresse und Konto-Nr. siehe rechts.

 

Thomas Haberland

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 18

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Einsteiger: Büro-Kurs (Teil 1) | GUC Treffen | TopDesk Erfahrungsbericht | Update für TopDesk | RamPrint Erfahrungsbericht | Kurs: Programmieren (Teil 4) | Neuer Workshop ? | Die GeoThek | Regionales | GEOS auf Eprom | GEOS Professional | DTP 6 - Was der Geos-User von geoPublish erwartet ... | PC/GEOS TEIL zur GEOS - USER - POST 18 | Das Allerletzte


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1215


Letzte Änderung am 01.11.2019