Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
07.12.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Das war das Jahreshaupttreffen 1997

Autoren: Hartmut Lüdtke, Frank Schaade, Frank Kwirandt

Vom 16. bis zum 19. Oktober 1997 fand das diesjährige JHT vom GeosUserClub in Oer Erkenschwick statt. Jürgen Heinisch hatte in seiner Anmeldebestätigung noch einmal extra darauf hingewiesen, daß es erwünscht sei, Hardware im beliebigen Umfang mitzubringen, und die Teilnehmer machten davon mehr als reichlich Gebrauch.

Die ersten drei User nach Thomas und Jürgen trafen am Donnerstag aus der Regio Hamburg trotz größerer Staus pünktlich zum Abendessen. Das erste Thema, schon beim Hereinschleppen der umfangreichen Hardware, war die im Internet frisch zum download freigegebene Beta2 von NewDealOffice 3.0.
Da der bekannte große Saal noch bis Freitag Mittag durch andere Tagungsgäste belegt war, schleppten wir alle Sachen erst einmal in den "Programmiererraum". Zwei Club PC waren bereits von Thomas Haberland und Jürgen Heinisch aufgebaut und in Betrieb.

Ebenfalls noch vor dem Abendessen erfolgte die erste Begegnung mit dem brandneuen GeoBook, einem einzigartigen, offiziell nie verkauften Sharp PT 9000, einem Olivetti Quaderno (wenn es ihn noch neu zu kaufen gäbe, würde wir uns sofort einen Quaderno anstatt des OmniGo kaufen!), Portfolio, Zoomer und der OmniGo durfte natürlich nicht fehlen. Stefan Meike brachte am Abend noch einen ultraschweren 286er "Schlepptop" mit Plasmabildschirm mit, auf dem natürlich GEOS lief.

Am Freitagvormittag trafen dann die ersten Programmierer ein und wir konnten mit unseren Sachen in den großen Saal umziehen und uns den besten Platz aussuchen. Die "Hamburger Ecke" war in kürzester Zeit durch zwei große Banner nicht mehr zu übersehen. Dort waren ein kompletter iPentium 200 mit 128 MB RAM, SCSI ZIP-Drive, Modem, Drucker und Scanner sowie zwei Laptop und eine Kaffemaschine aufgebaut.

Gegen Mittag traf auch der erste europäische Gast ein - der einigen vom online-Chat auf dem GUC-Server bekannte Holländer Erik Wellner. Erik wurde gleich eine DIN-A4 Sonderausgabe der Hamburger GeosLive ("Tips'n'Tricks") in die Hand gedrückt und er revanchierte sich mit zwei seiner niederländischen Publikationen (in DIN-A5 und DIN-A4 Format). Da seine Zeitung eine ungleich höhere technische Qualität hatte (trotz gleichem Fotokopierer, einer sündhaft teuren DocuTech 600) war für die nächsten Stunden und Tage ein reger Gedankenaustausch und unzähliges Experimentieren angesagt.
Von der für das JHT produzierten, hamburger Sonderausgabe konnten ganze 20 Exemplare verkauft werden, den Rest wird Jürgen Heinisch als Werbe- und Reklamematerial für GEOS/NewDeal-Interessierte nutzen.

Über dreißig GeosFreaks diskutierten und experimentierten bereits am Freitag an ungezählten mitgebrachten Computern. Beim Testen von "NewDeal Office 97 Beta 2" fanden wir in den neuen Videotreibern drei Fehler, die aber von Falk gleich 'vor Ort' behoben wurden.

Bei Denis Döhler konnte man die deutsche Übersetzung des NewBasic-Handbuches anlesen und auf Diskette kopieren.
Mit Jürgens Nokia 9000 gelang uns mit ungewohnten langsamen 9600 Baud ein Besuch in der CONNECT-Mailbox in Hamburg, wo wir gleich mit dem SysOp 'chaten' und allen daheimgebliebenen Hamburgern einen Gruß hinterlassen konnten. Auch das Internet und der GUC-Server waren vor dem Nokia Communicator nicht sicher, es ist immer wieder erstaunlich, was technisch alles möglich ist.

Weiterhin konnte die erste angekündigte Photo-CD der Regio Kassel angeschaut und gekauft werden. Diese unter der Leitung von Frank Kwirandt und Reinhard Heise produzierte CD enthält etwas über 1900 Photos, die mit dem Diascanner ES-10 von Olympus eingescannt worden sind. Sämtliche Bilder stammen aus privaten selbstgemachten Dias, die der legale Käufer frei verwenden darf. Die Themenbandbreite ist sehr weit gestreut, so daß für jeden etwas dabei sein dürfte. 90% aller Bilder liegen im PCX-Format 640x480 und 256 Farben vor, und neben Bildbetrachtern für DOS und Windows wurde auch die Sharewareversion von dem Geos-Bildbetrachter Bitmapview incl. 256-Farbtreiber auf CD gebrannt.

Am Samstag kamen dann auch die meisten Tagesgäste, so daß wir nach dem Mittagessen über 60 GEOS-User zählen konnte. Nach über 990 Kilometern Autofahrt trafen auch wieder Helmut und Elisabeth Quirxtner aus Österreich ein, und Helmut berichtete uns über die zur Zeit günstigen Hardwarepreise in Österreich.

Die 64er-Freaks, allen vorran A. Neef, mußten gleich mehrfach vorführen, mit welchem Tempo ein C64 mit Novaterm 3.5 im Internet surfen kann - mit 14.400 Baud und ohne Bilder zwar, aber mit sehr guter, gelungener Bildschirmdarstellung. Alle Webseiten können erreicht werden, eMail, up- und download sind ebenfalls problemlos möglich. Bedingung ist allerdings ein SHELL-Zugang, dann kann man mit jedem Terminalprogramm, das VT100 beherrscht, ins Internet.

Gleich nach dem Mittagessen gab es ein ausgedehntes Gespräch über den Dachverband, den GUC und die GEOS-Situatuion in Deutschland allgemein. Nach der Kaffeepause dann die heißersehnte Präsentation neuer Programme für NewDeal/GeoWorks.

Jörg Polzfuß stellte INQUISITOR, sein Gemeinschaftprojekt mit Edward Di Geronimo Jr. (Amerika), vor. Dieses Programm analysiert unter NewDeal/GeoWorks den Rechner und gibt Informationen zur verwendeten Hardware aus. Dieses Programm ist im Prinzip ein "PC-Config für Geos". Es liest die verschiedensten Systemdaten aus, sofern Geos es zuläßt. Allerdings können einige Funktionen Totalabstürze verursachen, dies wird aber vorher durch einen Warnhinweis angezeigt, so daß man die Ausführung dieser Funktion vorher abbrechen kann. Es ist eine nette Ergänzung zu dem schon bekannten Geos-Programm "Perf", aber die meisten Infos dürften dem Normaluser wenig bis gar nichts sagen. Interessant dürften allerdings einige Aussagen für Programmierer sein.
Übrigens: Der unter Systeminfo ausgegebene Tony-Index ist um den Faktor 10 höher als bei Perf, so daß ein 386SX mit einem Wert 95 statt 9,5 angezeigt wird.

Anschließend konnten wir das neues GEOS-Spiel "Same97" (in Anlehnung an Office 97!) bewundern. Dieses in der Windows- und Unix-Welt bereits weit verbreitete Spiel hat einen hohen Suchtfaktor und wurde von unseren weltbekannten Programmieren auf Anregung durch die Regio Hamburg mal so eben schnell programmiert. Schaut Euch mal die Bilder der acht Programmierer unter "About Same..." an, wer (er)kennt sie alle?

"BreadBox Camera" ist von Falk überarbeitet worden und zeigt nun in einem Fenster sehr gute Bilder der Creatix s/w Parallelportkamera die sogar als Film auf der Festplatte abgelegt werden können. Wann das Produkt zu erhalten sein wird, steht noch nicht fest.

Anschließend führte Marcus uns einen JPG Import/Export-Filter für NewDeal/GeoWorks vor und zeigte uns "WebMagick II". Der Webbrowser zeigt jetzt unter GeoWorks/NewDeal Frames (Rahmen) sowie GIF und JPG-Grafiken an. Bevor WebMagick über Breadbox erhältlich sein wird, möchte Marcus aber noch Tabellen und Forms integrieren.

Von Falk war der "Graphics Viewer" zu sehen, eine Weiterentwicklung des bekannten "Bitmap View", der bekanntermaßen eine Laufzeitbeschränkung bis zum 31.10.97 hat.

"Graphics Viewer" wird es leider nicht als Vorabtestversion geben, das fertige Produkt ist aber auch noch nicht lieferbar. Unter Unständen ist eine längere Durststrecke zu überstehen, wenn BitmapView nicht mehr funktioniert und der Graphic Viewer über Breadbox noch nicht zu erhalten ist.

Am Ende gab es lange anhaltenden Applaus für die Programmierer und ihre Arbeiten. Jürgen Heinisch überreichte jedem der Programmierer eine analoge Armbanduhr mit GeoWorks-Logo und Geoworks Schriftzug im Zifferblatt und wir machten mit der Breadbox Camera ein kleines Gruppenbild zum download in den Datennetzen.
Es kam dann noch die Ankündigung, daß das Spiel "Same97" am Sonntag freigegeben wird. SAME97 läuft übrigens auf dem Desktop, dem Zoomer und auf dem OmniGo. Wir konnten es uns sogar nicht verkneifen, das Spiel problemlos auf der Brother Schreibmaschine zu starten.

Am Samstag Nachmittag wurde dann auch eine kleine Hardwarebörse eröffnet. Vom gebrauchten Laserdrucker über 1MB SIMMs, 386er und 486er Motherboards, bis hin zum ISDN-Modem und Kaltgeräteanschlußkabel war eine breite Palette angeboten und das Interesse der Anwesenden war groß. Es wurde gefeilscht wie auf einem orientalischen Teppichmarkt, gekauft wurde aber sehr wenig.

Der Renner beim GUC waren dieses Jahr PC-Radiokarten. Gleich drei Stück davon, konnte Jürgen verkaufen - Hartmuts neue funktioniert sofort problemlos mit "FM-Radio" unter GeoWorks und NewDeal 3.0 Beta2! Während des wider Erwarten schlechtbesuchten online-Chat am Samstag abend von 21 bis 22 Uhr entdeckten die Programmierer gleich noch einen schweren Bug in NewDeal Office. Betroffen davon sind sowohl alle GeoBook von Brother, wie auch die Beta1- und Beta2-Version von NewDeal Office 97. Durch einen Fehler in der Datei BORLANDC.GEO rechnet NewDeal bei der Kreiszahl Pi mit 5,1415926... anstatt mit 3,1415.... Dieser Fehler läßt sich glücklicher Weise auch ohne NewDeal leicht beheben, kopiert man die Datei BORLANDC.GEO von der "alten" GeoWorks-Version 2.01 nach NewDeal Office.

JTH 97 Von NewDeal selbst war nicht sehr viel zu lesen auf dem Chat-Treffen. Nur einer der kleinen Chefs lies sich kurz blicken, und seine Aussagen sind für uns sehr erschöpfend gewesen. Auf die Frage, wann NewDeal überhaupt oder auch in Deutschland erscheinen würde, antwortete er sinngemäß: "Frag meinen Chef, oder frag Gott".
Auf die Berichte, was es so neues gibt in Bezug auf www-Browser oder Bitmapview, hörte man von ihm nicht mehr als: "Toll". Das waren dann trotz langfristiger Vorankündigung auch schon alle Besucher aus Übersee gewesen. Für die meisten von uns höchst unbefriedigend.

Samstag Abend schafften es dann auch endlich der überwiegende Teil das erste Mal rechtzeitig in die hauseigene Gaststätte aufzusuchen und bei reichlich Bier, Wein und Cola den letzten Abend ausklingen zu lassen.
Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntag morgen wurde noch ein ruhiger gemütlicher Vormittag an den Maschinen verbracht. Kurz vor dem Mittagessen wurde dann an vielen Tischen angefangen zu packen und nach dem vorzüglichen Mittagessen löste sich dann alles immer mehr auf.

Die Stimmung unter den Anwesenden auf diesem gelungenem Treffen 1997 war sehr positiv, was besonders Erik Wellner aufgefallen war, in Holland ist seinen Aussagen nach die GEOS-Szene stark negativ eingestellt. Es war wieder ein großartiges und gelungenes Jahreshaupttreffen 1997, bei vielen Verabschiedungen konnte man die Grußformel "Wir sehen uns nächstes Jahr!" hören.

Unser abschließender Dank für dieses JHT geht an Jürgen Heinisch und Thomas Haberland, sowie diesmal ganz besonders an alle die, die unermüdlich und unauffällig im Hintergrund für unser Wohlbefinden und das Gelingen beigetragen haben.

 

Frank Kwirandt, Frank Schaade
& Hartmut Lüdtke



Anmerkung ...
In den Datennetzen und auf unserem Web Server sind alle Dateien zu finden:
mehrere Dokumente mit Bildern und Texten (mit Fotoapparat aber auch der Connectix Quickcam aufgenommen) und das Freeware Spiel "Same Game 97". Weiterhin wurden mehrere Berichte von JHT Teilnehmern veröffentlicht, die wir leider kaum alle hier wiedergeben können

. Zu den im Bericht genannten Breadbox bzw. NewDeal Anwendungen siehe die aktuellen Berichte im PC Teil weiter hinten.

DAS JHT '98 wird wiederum im Oktobter stattfinden, am gleichen Ort.

 

Thomas Haberland

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 55

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Stand der Entwicklung zum Dachverband für GEOS Anwendergruppen | Editorial | Das war das Jahreshaupttreffen 1997 | News Regio Baden | Regios im Internet | Neues aus der GEOS-Welt | C64 and Internet | Persische Schrift unter Geos | Neue Werbeseite in der GUP | Aktuelles ... Ende November | NewDeal Beta 2 | ND Beta und "Pi" | Das GeoBook - eine Begegnung mit der etwas anderen Art | NDO unter Win 95 | Test: ArtsCom V1.0 für HP Omnigo | FM Radio | Aktueller Nachtrag | Ab ins Internet mit Geos & NewDOS


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/2704


Letzte Änderung am 01.11.2019