Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
26.01.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

N9210

Autor: Hartmut Lüdtke

Am 21.11. hat Nokia das Geheimnis um den Nachfolger des Communicators 9110 gelüftet und den Communicator 9210 vorgestellt. Das neue Modell hat erwartungsgemäß ein Farbdisplay und ist endlich ein Dualband-Gerät (GSM 900 und 1800) und wird von Nokia als "Multimediaterminal" vermarktet. Der 9210 löst die Vorgängermodelle Nokia 9000i und Nokia 9110/9110i ab.

(http://www.nokia.de/mobile_phones/produkte/9210)

N9210 Bild 1Mit dem Nokia 9210 Communicator machen wir einen grossen Schritt hin zum mobilen Internet. Der neue Communicator umfasst schon heute die Schlüsselfunktionen zukünftiger mobiler Kommunikation, wie einfache Navigation und schnelle Texteingabe, ein hoch auflösendes Farbdisplay, Übertragung von Daten und Mitteilungen mit hoher Geschwindigkeit sowie die Möglichkeit, Bilder und Videoclips darzustellen. Die Unterstützung von PersonalJava und das EPOC Betriebssystem bieten offene Entwicklungsschnittstellen für eine Vielzahl von zusätzlichen Anwendungen von Drittanbietern, so Anssi Vanjoki, Executive Vice President, Nokia Mobile Phones.

Neu hinzugekommen ist beim 9210 neben dem Farbdisplay eine verbesserte Tastatur mit größeren Tasten. Beides soll für mehr Komfort für unterwegs sorgen. Mit dem Communicator sollen mobile Internetanwendungen wie WAP, WWW und E-Mail zur Selbstverständlichkeit werden. Die Abkehr vom Betriebssystem GEOS. 3.0 zum offenen Symbian EPOC Betriebssystem und die Unterstützung von Java soll eine hohe Verfügbarkeit und Kompatibilität für zusätzliche Software ermöglichen.

N9210 Bild 2 Der neue Communicator ist mit 244 Gramm nur geringfügig leichter als sein Vorgänger und verfügt über 16 MB Speicher, wovon der Anwender 2 MB selbst nutzen kann. Das Gerät lässt sich - wie das 9110 - mit MMC-Karten um bis zu 64 Megabyte aufrüsten.

Der Communicator 9210 unterstützt HSCSD, was mobile Datenübertragungen mit bis zu 43.2 Kbit/s ermöglichen soll (das 9110 schafft mit Datenkompression maximal 14.4 Kbit/s), was die oft lange Wartezeit auf Webseiten und eingehende E-Mails erheblich verkürzen soll.

Mit seinem Li-Ionen-Akku bietet der neue Communicator eine Sprechzeit von bis zu zehn Stunden, bei einer Standby-Zeit von bis zu 230 Stunden - unter optimalen Bedingungen.

Das Farbdisplay kann 4.096 Farben anzeigen, um das Versenden von digitalen Bildern oder Präsentationen schmackhaft zu machen. Fotos können über eine Infrarot-Schnittstelle eingelesen und vom Communicator über E-Mail oder Fax versendet werden. Der Farb-Communicator soll in der ersten Jahreshälfte 2001 zu einem Preis von etwa 1000 Euro auf den Markt kommen.

N9210 Bild 3: klicken zum Vergrössernklicken zum Vergrössern




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 73

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Hobbytronic und Computershow 2001 | Termine | N9210 | Info Regiogruppe Baden | Hamburger Regiotreffen | Besuch Combär in Berlin | Kleiner Packer-Guide (C=64 / 128) | Gunzip für Geos | The Wave - Internetzugang über T-Online | Losungen | BSW Scanner | Tune Pro V1.0 | Deutsches NewDeal Handbuch V3.2a | Screensaver


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/164


Letzte Änderung am 01.11.2019