Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
21.01.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Auf und Umsteiger

Autor: Marcus Siemens; Autoreninfo anzeigen

Daten kopieren zwischen verschiedenen Systemen, eine komplizierte Sache, denken viele. Es gibt aber auch die 'einfachere' Lösung via Software und 1571/81.

Immer mehr User trennen sich von ihrem C64/128 und wechseln auf den PC zu GeoWorks Ensemble, oder auch ganz anderen Systemen (z.B. Apple Macintosh), möchten aber nun die, in unerreichbare Ferne gerückten Daten, übernehmen und weiterbenutzen.
Da wäre zum einen die Hardware Methode: Man benötigt einen PC und einen C64, möglichst nicht zu weit voneinander entfernt, ein Nullmodemkabel, oder aber eine telefonische Modemverbindung, und natürlich DFÜ-Programme auf beiden Computern. Zugegeben viel Aufwand, um vielleicht nur ein paar längere Texte, die man nicht noch einmal abtippen möchte, auf den PC zu bringen.
Aber es geht auch Fast nur mit Software. Je nach verwendeter Software wird ein C128 + 1571 oder ein C64/128 + 1571/81 benötigt, und dem Datentransfer steht (fast) nichts mehr im Wege.
Die Programme: Es gab mal zwei Programme im 64'er, Janus und B-DOS, diese sind kurz gesagt, einfach unbrauchbar. Bleiben uns aber noch 2 Programme aus den USA, wovon sogar eines PD ist.


Big Blue Reader 128 &
Big Blue Reader 64

Dieses Programm ist das absolut beste Programm zum Datentransfer.
Der Big Blue Reader 128 V3.11 läuft, wie es der Name schon sagt, nur auf dem C128, auch im 80 Zeichen Modus, bietet aber einen unübertroffenen Bedienungskomfort und unterstützt sämtliche Zustatzperipherie (1700/50/64). Mit einer 1571 schreibt und liest er 5 1/4" 360K MS-DOS Disketten, und mit einer 1581 sogar 3 1/2" 720K Disketten. Die Dateigröße ist beliebig und diverse ASCII-Filter helfen dabei, Texte ins rechte Format zu bringen. Auch Details, wie z.B. die Datumseingabe für die MS-DOS Dateien fehlen nicht, ganz nebenbei liest und schreibt der BBR 128 auch CP/M Disketten.
Der Big Blue Reader 64 V2 ist der kleine Bruder des BBR 128, bietet zwar nicht so viele Features, arbeitet aber immer noch mit 1571/81 zusammen, und ist genauso einfach zu bedienen.
Beide Programme bieten zudem die Möglichkeit, MS-DOS Disketten zu formatieren.


CrossLink (Public Domain)
CrossLink ist eines der diversen Programme, welche in KeyDos, einem Betriebssystem für den C128 von Randy Winchester, das es mittlerweile auch auf ROM gibt, enthalten sind.
CrossLink arbeitet nur mit dem C128 und der 1571 zusammen, und hat zudem die unangenehme Eigenschaft, Einzeldateien nur bis 30 KB Größe zu kopieren. Damit kommt man aber, wenn man seine Dateien einmal überprüft, im allgemeinen recht gut aus.

"Wie kopiert man die Daten der einzelnen Applikationen?":

   geoPaint - PhotoScrap
Schwarzweiß Bilder lassen sich mit MacAttack II(+) ins MacPaint Format konvertieren. Diese Dateien lassen sich dann z.B. mit dem BBR zum PC übertragen und dort mit Programmen (z.B. Graphic Workshop) leicht ins für geoDraw lesbare PCX oder TIFF Format (umgepackt!) konvertieren. NEU!!! Noch einfacher geht es mit geoPCX, von J. Collette (Shareware!). Es konvertiert farbige! oder nur s/w geoPaint Bilder direkt ins PCX Format. Dann nur noch mit dem BBR nach MS-DOS und in geoDraw einkleben.

   geoWrite - TextScrap
Texte lassen sich aufgrund der internationalen ASCII (American Standart Code) Normung relativ leicht herüberspielen. Dazu müssen sie nur vorher mit WrongIsWrite in SEQ-Textdateien konvertiert werden, damit z.B. der BBR sie lesen kann. Einziges Problem sind hier die Umlaute, da sich das deutsche GEOS hier nicht ganz an die ASCII Norm hält.

   geoPublish
Die Texte in geoPublish Dokumenten lassen sich, wie oben beschrieben, kopieren. Die Clip Arts für geoPublish lassen sich leider nicht übernehmen, einzige Möglichkeit wäre ein Screenshot, um diesen dann als Bitmap zu übernehmen und dann mit geoDraw nachzuzeichnen.
Daneben gibt es noch die Möglichkeit, die gesamte Seite als PostScript Datei auf Diskette auszugeben und dann mittels EPS_Insert_Text in eine EPS Datei zu konvertieren, die dann von einigen DTP-Programmen, Ensemble noch nicht, als Grafik eingelesen werden kann. Das ganze geht natürlich auch mit geoWrite Dokumenten, da man diese ja auch über geoLaser ausdrucken kann.

   geoCalc
geoCalc Daten lassen sich als TextScrap kopieren und dann als Text konvertieren. Für die Formeln gibt es, bis jetzt keine Möglichkeit sie zu übernehmen.

   geoFile
Daten lassen sich hier nur 'scheibchenweise' als TextScrap herausholen, eine sehr, sehr uneffiziente Methode. Das Neu tippen ist hier vorzuziehen.
Bis jetzt gibt es jedoch weder eine Tabellenkalkulation, noch ein Datenbanksystem unter Ensemble.
Dann gibt es noch ein MS-DOS Programm von Carsten Clasohm (GUP 17), das GEOS 64/128 Dateien (geoWrite-/geoPaint-Dokumente, Foto-/Textalben oder -Scraps, NotePad-, geoDex- und Kalenderdateien), die allerdings vorher mit Convert 'Verpackt' werden müssen, auf MS-DOS Seite direkt in PCX Bild-, bzw. in ASCII Textdateien konvertiert. Zusammen mit dem BBR ist dies sicherlich, aufgrund der Umlaute, die komfortabelste Lösung für Text Daten.

Bei weiteren Fragen zu Programmen, Bezugsadressen, oder Preisen, kann man sich telefonisch oder schriftlich (Rückporto!) an mich wenden.

Marcus Siemens
(siehe Autoreninfo)

= = = = =

Daneben biete ich auch weiterhin die PostScript Diskette (siehe GUP 14 & 16) für 5,- DM an. Neu hinzugekommen ist eine Diskette für 5,- DM, auf der sich die 7 weiteren LaserWriter Schriften, allerdings nur in Englisch, für geoWrite und geoPublish befinden. Damit lassen sich die 35 Standartschriften eines PostScript Laserdruckers, oder Satzbelichters voll nutzen.

 

ms / druck ff

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 20

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Informationen, Planung und Aktionen 1992 | Büro-Kurs (Teil 3) | Defekte GeoWrite Texte | Defekte Disketten ? | Aus den Regionen - Berichte & Adressen | Tastenkürzel mit Commodore Taste | Gewusst wo - Jahresübersicht 1991 - Nr. 14 bis 19 | Buchbesprechung: Workshop Geos 64 von M&T | Berührungsängste ? | Kurs: Programmieren (Teil 6) | Auf und Umsteiger | Neuer Desktop Ersatz CLI | Die GeoThek, Die neue GeoThek - Teil 1 | Das Allerletzte - Aktuelle Kurz-Infos | PC/GEOS TEIL ZUR GEOS - USER - POST 20 | PD Disketten & Info's, Fonts, Clips und Grafiken


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1264


Letzte Änderung am 01.11.2019