Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
15.01.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Geos 64 / 128 und das Jahr 2000

Autor: Werner Weicht

In letzter Zeit sind in verschiedenen Zeitschriften immer mal wieder diverse Veröffentlichungen zu lesen, die sich damit beschäftigen, was auf Computern passiert, wenn das Jahr 2000 beginnt. Vor allem ältere PC haben da ein Problem, da sie das Jahr 2000 nicht kennen und die interne Uhr einfach auf das Jahr 1900 springt. Wie steht es nun mit diesem Problem auf unseren C64/C128 unter Geos?

Zunächst kann ich da beruhigen. Geos verwaltet intern nur eine zweistellige Jahreszahl. Nach dem Jahr 99 folgt das Jahr 00, was dann ja auch 2000 bedeutet. Wer es mal probieren will, ändere in Geos das Datum auf 31.12.99 23:59 Uhr und warte was passiert. Geos schaltet ganz normal um auf 01.01.00 00:00 Uhr, also kein Problem.

12 Uhr Viele nutzen zum Einstellen von Datum/Uhrzeit im Geos-System sicher eine externe Uhr wie CP-Uhr, RTC-Uhr oder die internen Uhren diverser CMD-Geräte. Hier kann ich keine generelle Aussage treffen, da ich bei mir lediglich die CP-Uhr und 64NET habe.

Die CP-Uhr schaltet nicht exakt um. Nach dem 31.12.99 springt sie auf 01.01.99, Zeit und Wochentag werden jedoch korrekt weitergeschaltet. Darin sehe ich kein größeres Problem. Nachdem die CP-Uhr per Hand auf das Jahr 2000 (00) gestellt wurde, läuft dann wieder alles normal. Die Einstellung der Uhr über 64NET (64NET TIME) ist unproblematisch, Geos übernimmt hier korrekt Datum und Uhrzeit.

Die Uhren in CMD-SmartMouse und -Trackball haben mit dem Jahrtausendwechsel keine Probleme. Sie springen nach dem Jahr 99 auf das Jahr 00. Wie sich die Uhren in den diversen CMD-Laufwerken verhalten, konnte ich bis zum Redaktionsschluß leider nicht in Erfahrung bringen. Vielleicht berichtet an dieser Stelle mal jemand darüber. Aber selbst wenn sie nicht automatisch von 1999 auf 2000 umschalten, sollte die Einstellung auf das Jahr 00 per Hand mit dem jeweiligen Uhren-Einstellungsprogramm keine Schwierigkeiten verursachen.

Problematischer sind Geos-Programme, die die Jahreszahl vierstellig benutzen, wie z.B. GeoWrite, GeoMerge, GeoPublish (im Ausdruck), Calendar (aus DeskPack), PrintText, Geos LQ und TextPrint. Letzteres enthält sogar noch einen Programmierfehler, es kann keine einstelligen Jahreszahlen ausdrucken. So würde es im Jahr 2000 z. B. 191 drucken, erst ab 2010 wird die Jahreszahl wieder vierstellig gedruckt. Dieses Problem wird sich aber sicher auch noch lösen lassen.
Bei allen genannten Programmen ist die 19 für das Jahrhundert fest im Programm vorgegeben. Um sie auf das Jahr 2000 vorzubereiten, müssen entsprechende Patches erstellt werden. Das ist eher unproblematisch, da jeweils nur ein oder zwei Byte, eben die 19 in 20, geändert werden muß.

Ich werde mich darum kümmern, diese Patches soweit möglich erstellen und frei als Shareware zur Verfügung stellen, für Hinweise auf weitere Programme bin ich dankbar. Allerdings werden diese Patches erst ab etwa Herbst 1999 veröffentlicht. Der Grund dafür ist, daß sie nicht vor dem 01.01.2000 benutzt werden dürfen (sonst druckt GeoWrite z. B. jetzt schon das Jahr 2098). Andererseits möchte ich vermeiden, daß diese Patches bis zum Jahrtausendwechsel in 1 1/2 Jahren in Vergessenheit geraten. Die Patches können dann aber immer wieder verwendet werden, so daß die Umstellung auf 2100, 2200 usw. kein Problem mehr darstellt. :-)

Bisher ist mir nur ein Programm aufgefallen, das ab dem Jahr 2000 wahrscheinlich mit Vorsicht benutzt werden muß: Updater. Hier kann es u.a. zu Problemen kommen, wenn z. B. eine Datei mit der Jahreszahl 99 aktualisiert werden soll, die im Jahr 2000 (also 00) verändert wurde. Inwieweit hier ein Patch möglich ist, muß ich noch prüfen. Aber bis das Problem auftritt, ist ja noch etwas Zeit, so daß sich sicher auch hier eine Lösung finden läßt.

Zusammenfassend kann ich sagen, daß der Geos 64/128-Anwender keine größeren Probleme durch den Jahrtausendwechsel zu erwarten hat, die notwendigen Patches werden rechtzeitig zur Verfügung stehen. Wir können also ruhigen Gewissens mit unserem Geos 64/128 ins 21. Jahrhundert gehen.

 

Werner Weicht

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 58

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Bericht von der Hobbytronik | Zeitplan JHT ´98 | News Regio Baden | Neues aus der Geos Welt | Geos 64 / 128 und das Jahr 2000 | Hardware Test: TV Tuner von Conrad | Hardware Test: PC Tastatur Interface | Leserbrief | Fremdsprachen und (N)LQ - (CustomPrint v1.1) | Aktuelles ... im Juni | 2.x Utility Pack - Verwirrung ohne Ende | Problemlösungen für Geoworks Ensemble und NewDeal Office, | Mehrfachkonfiguration unter Win 95 für Geos / NewDOS | NewBasic 1.0 Beta 3 | Basel 1998


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/2778


Letzte Änderung am 01.11.2019