Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
27.01.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

GEOS.INI Internas

Autor: Thomas Haberland

Die zentrale Konfigurationsdatei von NewDeal Office ist immer noch die Datei "GEOS.INI", zu finden im Installations-Hauptverzeichnis. Sämtliche Einstellungen des Systems und aller Anwendungen sind darin gespeichert.
Da es sich um eine ASCII Datei handelt, kann sie mit jedem ASCII Editor bearbeitet werden. Dabei ist jedoch große Sorgfalt angesagt, denn wenn ein Fehler eingebaut wird, kann dies u. U. den Start von NDO verhindern!

Bevor man etwas in der GEOS.INI manuell verändert, sollte man also unbedingt zuerst eine Sicherungskopie anlegen, damit man im Notfall immer auf das garantiert funktionierende Original zurückgreifen kann.

Das manuelle Editieren der GEOS.INI kann z.B. für Windows NT 4.0 erforderlich sein. Die notwendigen Änderungen, um NDO 98 R3 unter NT4 zum Laufen zu bekommen, wurden bereits mehrfach in der GUP veröffentlicht und sind auch auf unserem Webserver zu finden.

Darüber hinaus kann das Editieren der GEOS.INI zur Optimierung des Systems hilfreich sein. Mit dem neuen Konfigurationsmodul der R3 Version (Configure UI) kann man schon viel mehr einstellen als früher. Manches läßt sich aber nur durch manuelles Editieren einstellen.

Bevor man aber etwas ändern oder gar optimieren kann, muß man wissen und verstehen, was man ändert, was die einzelnen Parameter bedeuten. Einen kleinen Einblick in diese Frage sollen die folgenden Erklärungen geben.
Quelle sind die NewDeal Support Seiten im Internet, die originalen englischen Texte wurden von mir frei übersetzt.

 

Thomas Haberland


handles =
Dieser Parameter definiert die Zahl der "Handles", die ND benutzt. Jedes Handle belegt 16 Byte im konventionellen Speicher (die ersten 640 KByte), während ND läuft. Wenn dieser Wert nicht gesetzt ist, gilt ein Defaultwert von 1000. NewFile benötigt mindestens 2000 Handles. Das Maximum und auch der empfohlene Wert sind 3500 Handles.

drive =
Dieser Parameter ermöglicht das Verändern der beim Start von NewDeal automatisch festgestellten Laufwerkskonfiguration.
Es gibt keine Möglichkeit, ND ein Laufwerk anzugeben, daß es nicht wirklich gibt und gefunden wird. Aber es ist möglich, den Laufwerkstyp zu ändern oder ein Laufwerk zu ignorieren.

Die Syntax lautet:
ist der Laufwerksbuchstabe
spezifiziert den Typ

Erlaubte Werte für sind:

        = 65535 (Festplatte)
        = 0 (Laufwerk ignorieren)
        = 360 (360K 5.25")
        = 720 (720K 3.5")
        = 1200 (1.2M 5.25")
        = 1440 (1.44M 3.5")
        = 2880 (2.88M 3.5")

Beispiele:

        drive a = 1200
        drive b = 0
        drive c = 65535

font = nimbus.geo
Mit diesem Parameter wird der Font-Treiber geladen. Font-Treiber werden von ND zum Gebrauch der "outline font technologie" genutzt.

Wenn dieser Parameter nicht vorhanden ist, wird automatisch "nimbus.geo" geladen. Wird der Treiber nimbus.geo nicht gefunden, können nur Bitmap-Fonts genutzt werden. Es können mehrere Font-Treiber definiert werden; diese können in einer Zeile getrennt durch Leerzeichen oder in mehreren Zeilen umgeben von { ? } angegeben werden. Zur Zeit ist jedoch nur ein einziger Font-Treiber (nimbus.geo) verfügbar.

fontid = berkeley
Dieser Parameter definiert den Standard-Font. Dieser wird in Menü's benutzt, ferner als Ersatz für nicht gefundene Fonts. Das Ändern des Standard-Fonts verändert das Aussehen aller Menü's und Dialogboxen im gesamten System.

 Font ändern

fontsize = 10
Hiermit wird die Punktgröße des Standard-Fonts definiert. Wenn ein definierter Font nicht gefunden wird, wird statt dessen der Standard-Font in dieser Punktgröße benutzt. Die verfügbaren Punktgrößen sind abhängig vom gewählten Font. Berkeley enthält die Größen 9, 10, 12, 14 und 18 Punkte, aber 18 Punkte ist zu groß für einige Anwendungen.

fontmenu =
fonttool =

Diese Parameter definieren die Liste und Reihenfolge der Fonts, welche im Kurzmenü und der Popup-Liste für alle Anwendungen verfügbar sind. Außer der entsprechende Parameter für eine spezielle Anwendung definiert etwas anderes.

ist ein 4-Zahlen Hex-Wert, welcher die Font-IDs enthält. Am einfachsten wird dieser Wert über Preferences zugewiesen.

memory =
Dieser Parameter definiert den zu ladenden Swap-Treiber. Diese werden von ND benötigt, um RAM Speicher oberhalb des konventionellen Hauptspeichers (640 Kb) benutzen zu können.
Wenn dieser Wert nicht existiert, versucht ND den passenden Treiber zu benutzen, entsprechend der gefundenen Umgebung beim Starten.

Der Wert kann am einfachsten über Preferences gesetzt werden. Auch hier können mehrere Treiber in einer Zeile definiert werden, trennt durch Leerzeichen, oder in mehreren Zeilen umschlossen von { ? }.

Verfügbare Treiber sind:

emm.geo         LIM 4.0 standard expanded memory driver.
                A DOS-level memory driver must also be
                loaded, usually called emm.sys and loaded
                from the config.sys file

extmem.geo      80286 extended memory driver

xms.geo         XMS/HIMEM.SYS driver. A DOS-level driver
                must be loaded, like himem.sys, to manage
                the extended memory

disk.geo        Swap to a file on the hard disk

Beispiel:

        memory = {
        emm.geo
        xms.geo
        extmem.geo
        disk.geo
        {

continueSetup =
Steht dieser Parameter auf "true", wird automatisch das grafische Setup-Programm beim Start von ND ausgeführt. Mit Abschluß des Setup-Programms wird der Parameter wieder auf "false" geändert.

setupMode = <0|1|2|3>
Das grafische Setup hat 4 Modi (0 bis 3). Das volle grafische Setup hat den Wert "0". Die anderen Modi werden intern benutzt und sind hier nicht dokumentiert.

penBased =
Steht auf "true", wenn das vorhandene System kein Keyboard hat sondern auf Stifteingabe basiert (z.B. Zoomer). Für NewDeal sollte dieser Wert auf "false" stehen.

inkTimeOut =
In einem Stift-basierendem System definiert dieser Parameter die Zahl der "clicks" (1/60 einer Sekunde), die das System nach dem Beenden der Stifteingabe wartet, bevor es die Eingabe verarbeitet.

noVidMem =
Steht dieser Parameter auf "true", wird die Library "vidmem.geo" nicht geladen. Benutze diesen Parameter nur, wenn Du keinen Drucker hast.

noFontDriver =
Steht dieser Parameter auf "true", wird der Font-Treiber nicht geladen. Benutze dieser Parameter nur in Systemen, die keine "outline fonts" haben.

splashscreen =
Wenn dieser Parameter auf "true" steht, zeigt die LOADER.EXE, welche keine Grafik enthält, eine Textmessage an, während ND startet.

splashtext =
Wenn "splashscreen = true" gesetzt ist, definiert "splashtext" den Text, der angezeigt wird, wenn ein Loader ohne Grafik verwendet wird.

splashborder =
Wenn ein Loader ohne Grafik benutzt wird und "splashscreen = true" gesetzt ist, definiert dieser Parameter den Typ des Randes um den angezeigten Text. Gültige Werte für dieses Parameter sind:

        0 = none
        1 = normal retail version
        2 = wizard version

splashcolor =
Definiert die Farbe des Hintergrund, wenn ein Loader ohne Grafik benutzt wird. Wenn der Monitor nicht farbtauglich ist, benutzt das System statt dessen schwarz, weiß oder einen 50% gerasterten Wert der Farbe.

drive icon =
Dieser Parameter ist neu in R3. Hiermit kann man jedes Icon aus der TokenDatabase jedem Laufwerks-Button oder Icon in NewManager / NewDesk zuweisen.

Beispiele:

drive icon e = ZDSK0
        (Drive E = Zip disk icon)
drive icon f = VDSK0
        (Drive F = removable disk icon)


Der Wert für "TokenMFGID" ist der 4-Zeichen lange Icon-Name aus der TokenDatabase, gefolgt von der Manufacturer-ID, welche im Beispiel oben "0" ist.

Nachtrag
Das ist nur ein kurzer Überblick über die zahlreichen Parameter in der GEOS.INI, über weitere werden später wir berichten.


 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 63

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Projekt: Hobbytronic & Computershow 2000 | Hobbytronic & Computershow 1999 | News Regio Baden | Neues aus der GEOS 64 / 128 Welt | BetaTest: Wheels 128 | Canon Drucker unter Geos 64 / 128 | Aktuelles ... im April | NewBasic: Beta V1.0 | Deutsche Rechtschreibung in NDO R3 | RESET.BAT anpassen | NewFile Fehler | Windows 95 als NDO98 R3 Basisbetriebssystem | GEOS.INI Internas | Internetzugang konfigurieren | NewBasic: Vordefinierte Konstanten | Borland C++ 3.1


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/2898


Letzte Änderung am 01.11.2019