Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
17.09.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Den Computerspeicher Optimal nutzen Teil 2

Autor: Hermann Meier

Config.sys: (Beispiel)

Device=c:\dos\himem.sys
Device=c:\dos\emm386.exe noems I=C000-CFFF
Device=c:\dos\Smartdrv.sys 1024 512   (Dos-Wert / Windows-Wert)

Gültige Parameter:
/E: Grösse verschieben des Cach vorgangs. Mögliche Werte: 1024,2048,4096,8192 = Standart
/B: Puffer Daten die noch nicht von DOS angefordert werden aber sich bereits im Speicher befinden.
/C Alle Daten im Cache-Puffer werden auf die Festplatte geschrieben.
/R Löschen des Cache-Puffers und Neustart von Smartdrv
/L Ein Hochladen in den UMB-Bereich wird verhindert
/Q Beim Start werden keine Fehler oder Statusmeldungen angezeigt
/S Anzeige der Informationen

Tips:
Die Buffers müssen beim Einsatz von Smartdrv auf ca. 10 gesetzt werden.
Festplatte öfters Defragmentieren z.B. Speeddisk/Defrag/Compress etc.
Hinter der Zeile "Device-Smartdrv" kann man Optional ein Laufwerksbuchstaben einsetzen. Wird nichts angegeben wird ein Schreib/Lese-Cache für Festplatten und ein Lese-Cache für Floppy Laufwerke eingerichtet. Mit der Option + wird einSchreib-Cache erzwungen.
Z.B. Devive=c:\dos\Smartdrv 1024 512 A+ /S richtet einen Cache-Puffer mit max.1024 Kb Grösse min. 512Kb, Laufwerk A: mit Schreibcache, Statusanzeige
Bessere Cachprogramme: Hyperdisk (Shareware) Pckwik,Pc-Cache etc.

 Der Speicher deines Computers

 

 

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 06

3. GUG-TREFF, Termine | Fragen | MS-DOS 6.0 - Wiederholung und Erfahrungen | In der Presse geschnüffelt | CHKDSK | Leserbrief für Geos-Zeitung | Wie erstellt man eine DIASHOW | Wir haben zwei Wünsche | GeoWorks und andere | GeoWorks II | GeoWorks Info Juli 1993 | Termine GeoPlaner | GeoWorks ESCAPE - Deutsche Anleitung | Den Computerspeicher Optimal nutzen Teil 2 | Eingetroffen: GeoWorks Beta Version 2.0 | So vermeiden Sie Abstürze in GeoWorks Ensemble


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/468


letzte Änderung am 01.01.1970