Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
17.09.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Buchtip

Autor: Thomas Haberland

Neu auf dem Markt ist seit Anfang Juni ein interessantes Buch. 'Anwenderhandbuch GEOS 2.0', vom Wolfram's Fachverlag, Autor: Joe Wiesel, zum Preis von 69 DM. Mit dabei ist eine Diskette mit Beispielen und Hilfen, die alle ausführlich im Buch erklärt werden.

Beim Aufschlagen des Buches könnte man meinen, eine neue Fassung des GEOS-Handbuches vor sich zu haben. Dieser Eindruck ist gar nicht so falsch, auf knapp 400 Seiten wird ausführlichst alles über GEOS 2.0 erklärt, angefangen vom installieren der neuen Boot-Disketten über konfigurieren bis hin zum PRG Printer Edit, das ja im Handbuch überhaupt nicht erklärt wird.

Es werden auf etliche Mängel im M&T-Handbuch hingewiesen. Vieles wird wesentlich genauer und leichter verständlich erklärt als dies bei M&T der Fall ist.

Sehr viel Mühe hat sich der Autor bei der Erklärung des PRG >GeoSpell< gemacht. Auf 20 Seiten werden ausführliche Anleitungen dazu gegeben.
Am wichtigsten ist jedoch der letzte Hinweis, nach dem bei M&T mittlerweile eine neue, angeblich fehlerfreie Version für den C=64 mit einem besseren Wörterbuch vorhanden sein soll. Gegen Einsenden der Original-GeoSpell-Disk von GEOS 64 V2.0 an M&T soll man sie umsonst erhalten.

Positiv sind auch die sehr ausführlichen Erläuterungen zu den Druckertreibern. Dabei werden auch die PRG >Printer Creator< und >Printer Edit< erklärt.

Insgesamt kann man sagen, daß jede einzelne Funktion des Desktop und jedes PRG, daß mit GEOS 2.0 ausgeliefert wird, genau erklärt wird.
Zum Abschluß sind die Anleitungen zu allen Funktionen und PRG noch einmal kurz zusammengefaßt übersichtlich dargestellt.
Danach sind dann fast alle Fehlermeldungen angeführt und erklärt, wenn möglich, mit Angaben zur Abhilfe.

Fazit: Das Buch könnte, wenn nicht der etwas zu hohe Preis wäre, ein sehr guter Ersatz oder auch Zusatz zum normalen Handbuch sein.
Es macht einen sehr guten Eindruck und ist allen zu empfehlen, die Probleme mit GEOS haben und mit dem mitgelieferten Handbuch nicht zurecht kommen.
Für Anwender, die keine Probleme im Umgang mit GEOS mehr haben, lohnt sich die Ausgabe von 69 DM für das Buch kaum, da es, wie gesagt, eigentlich nur ein besseres und ausführlicheres Handbuch ist.

Einige Ungereimtheiten habe ich bei einer ersten Durchsicht dennoch finden können:

  • So wird empfohlen, die Desktop-Farben nicht zu benutzen, weil dabei einige Einzelheiten nicht erkennbar sein sollen!?
     
  • Falsch ist, daß bei eingeschaltetem Schreibschutz (im Infoblock) Änderungen im Dokument nicht auf Diskette gesichert werden! Bei mir hat dies bisher immer noch funktioniert. Dieser 'Schreibschutz' müßte eigentlich eher 'Löschschutz' heißen.
     
  • NLQ-Druckmodus wird leider auch hier nur erwähnt. Es muß dafür nicht unbedingt der NLQ-Zeilenabstand (NLQ spacing) eingeschaltet werden. Und Tabulatorsprünge sind auch bei NLQ-Druck möglich! Ebenso kann der Text mit 1 1/2 oder 2 fachem Zeilenabstand geschrieben werden.
     
  • Ein Formtext für GeoMerge muß nicht ausschließlich mit einer deutschen GeoWrite-Version gefertigt werden. Das Verwenden von Umlauten (in der dt. Version) in den Labeln führt sogar zu Fehlermeldungen.

 

Thomas Haberland

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


geoLasergeoLaserGeoLaser

In dem neuen Anwenderhandbuch gibt es auch ein Kapitel über >GeoLaser<. Darin (Seite 256) wird nun allen GEOS Anwendern angeboten, dem Verlag eine Diskette mit den gewünschten Dokumenten zu schicken und dann einen Ausdruck von einem Laserdrucker zu erhalten.
Die Preise dafür lauten:

   Startseite           DM 6,-
   jede weitere Seite   DM 3,-
   ab 10 Seiten         DM 2,50

Es muß der Disk ein Verrechnungsscheck über die ganze Summe beiliegen, Briefmarken oder Bargeld werden nicht angenommen.
Wichtig! Auf der Disk müssen nicht nur die benötigten Zeichensätze sondern auch gegebenenfalls die erforderlichen Textdokumente neben den GEOS-Dokumenten sein. (bei GeoPublish) Weiterhin sollte eine genaue Beschreibung dabei sein, welche Texte wie oft ausgedruckt werden sollen.
Es stehen alle GEOS-Produkte zur Verfügung. Allerdings können nach Aussage des Verlags Publish-Dokumente, die keine LW-Schriften enthalten, erst nach einer Konvertierung mit >Paint Pages< ausgedruckt werden. Als Test hat die Clubleitung die Kopiervorlage für die Seiten 8 + 9 (BECKERbasic) auf Laserdrucker ausdrucken lassen.
In einem Schreiben des Verlags wird ein >Belichtungsservice< auf einer Linotype 100 angeboten. Eine zu belichtende Seite kostet dabei DM 15,-. Nähere Informationen standen nicht dabei.
Anschrift:
Wolfram's Fachverlag
>GeoLaser<


(siehe Autoreninfo)


 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 05

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Leserzuschriften | Paint Drivers | Printer Edit und ConvTab | G E O C H A R T | Erfahrungsbericht Beckerbasic | Leseranfrage - GeoBox | Druckerhilfe | Fehlerteufel ! | Clubinterna : | Kurs: GeoProgrammer (Teil 4) | Buchtip | Der richtige Beitrag | GeoThek


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/847


letzte Änderung am 01.01.1970