Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
17.01.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Regionalgruppen

Autoren: Jürgen Heinisch, Frank Böhm, Rolf Stegmann; Autoreninfo anzeigen

Es tut sich was im Ländle, und auch in der Nachbarschaft. Gemeint ist der Postleitzahlbereich von 7000 bis 7999 oder anders: die Region "Süd"(*). In einem Rundschreiben an alle GUC-Mitglieder, die in eben dieser Region beheimatet sind, habe ich zur Gründung einer "Regionalgruppe" angeregt. Ziel und Zweck einer solchen Regionalgruppe ist der "persönliche" Erfahrungsaustausch in Sachen GEOS. Ein Regionaltreffen kann eher und öfter stattfinden als ein allgemeines Clubtreffen. Es gibt allerdings noch weitere Gründe, die für eine GUC-Regionalgruppe sprechen: Einzelne GUC-Mitglieder lernen sich besser (oder überhaupt erst) kennen.

KONKRET:

  • Der eine GEOS-Anwender hat den Schlüssel zu dem Problem, welches dem anderen schlaflose Nächte bereitet.
  • Der GEOS-Anfänger im Erdgeschoß weiß (noch) nicht, daß im 6. Stock ein GEOS-Profi wohnt.
  • Anwender A hat genau den Druckertreiber, welcher den 9-Nadler von Anwender B zu Höchstleistungen anspornen würde.
  • Der Heilbronner könnte feststellen, daß es auch am Bodensee begeisterte GEOS-Anwender gibt.
  • Das Programm GeoWrite würde endlich seinen Nutzen finden, da man ja jetzt jemand hat, dem man schreiben kann.

Kurz und gut: es gibt etliche Gründe, die für einen "Club im Club" sprechen. Womit schon gesagt ist, daß wir uns nicht von der restlichen "GUC-Welt" distanzieren wollen. Wenn unser Start ins "GEOREGIONALE" erfolgreich ist, und ich bin hoffnungsvoll, wird sicher ab und zu von uns in der GEOS USER POST zu lesen sein.

 

Rolf Stegmann


(*) Strenggenommen gehören die 8000er ja auch zur Region "Süd", aber das kann ja jemand anders in die Hände nehmen! Interesse??

 

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

   Mitgliederliste

Ab sofort bitte die Listen mit Mitgliedern in Eurer Nachbarschaft nicht mehr bei mir anfordern sondern nur noch bei

Frank Böhm, (siehe Autoreninfo)

Bearbeitet werden nur Anforderungen, denen ein an sich selbst adressierter und mit 1 DM frankierter Briefumschlag beiliegt.
Alternativ zu der Liste auf Papier könnt Ihr auch die fast komplette Liste auf Disk als GeoFile- und GeoDex- Datei bekommen. Dazu müßt Ihr einen 5 DM Schein einsenden.

 

-Frank Böhm/J. Heinisch-

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

   DDR-Sachbearbeiter

Mit Dieter Kummer hat der GUC seinen DDR Sachbearbeiter in der BRD gefunden. Er wird sich im Rahmen der Möglichkeiten um die Probleme der Mitglieder des GUC in der DDR kümmern. Wenn Ihr irgendetwas für seine Arbeit habt, sei es Sach- oder Geldspenden, so laßt Ihn nicht zulange darauf warten.

Anschrift:
Dieter Kummer,(siehe Autoreninfo).

Auch in der DDR haben wir einen Sachbearbeiter für den GUC. Er ist Mitglied in einem Leipziger Computerclub, der zu uns in Verbindung steht.

Anschrift:
Lothar Neubert, (siehe Autoreninfo).

 

-J. Heinisch-

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 09

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Hardware - Reparaturservice | Regionalgruppen | Druckerhilfen | Arbeiten mit GEOS | GEOS - Echtzeituhr | Ersatz der 1764 | 1 MegaByte RAM und Festplatte für GEOS | Anschluß C128 an TV | Drucken mit Interface | MegaAssembler - Kurzbericht | MegaFonts #2, Schon gewußt? | Der Schlüssel zum Layout: Das Seitenraster | Kurs: GeoProgrammer (Teil 8) | Anschluß des C128/C128 D | Disk-Label 3,5 " | Allgemeines | Drucker-Info


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/936


Letzte Änderung am 01.11.2019