Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
29.11.2022 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Leserbrief

Autor: Helmut Rerig

... zum Artikel "Hobbytronik aus Sicht des GUC" in der GUP 58

Der GUC auf der Hobbytronik!
Alle Jahre wieder treffen sich die GEOSAnwender auf der Hobbyrronik, doch es werden von Jahr zu Jahr weniger. Wer sich darüber wundert, der sollte mal über die Hintergründe nachdenken.
Die Hobbyrronik hat sich zwar von einer Elektronikmesse zu einer Computermesse gewandelt, doch wer dort nicht gerade das "Schnäppchen" macht, kauft zu Hause mit Sicherheit genauso gut. In Zeiten, wo das Geld nicht mehr so locker sitzt, braucht es da schon einen besonderen Anlaß, sich nach Dortmund zu begeben.
Ein Grund könnte sein: ein Treffen beim GUC-Stand. Wer zum GUC-Stand kommt, will dort sicher nicht nur Hände schütteln und über das Wetter reden, sondern neuste Informationen und Hilfe bei seiner Soft- u. Hardware erfahren.
Für PC/Geos kann ich hier nicht sprechen, obwohl ich immer wieder die Frage nach dem Update 3.0 höre, was auch ein Zeichen ist, das nicht auf Zufriedenheit deutet.

Da moniert Thomas Haberland, daß nur drei C64/128 Interessenten an den GUC-Stand gekommen sind. Ich war auch an zwei Tagen auf der Messe und mich wundert nur, daß es so viele waren. Der GUC-Stand ist kein Verkaufsstand mehr, sondern ein Präsentationsstand. Nur was da präsentiert wurde, war mehr als nur schwach. Da stand ein Rechner mit REU und Monitor und eingeschaltetem Bildschirmschoner (schwarz). Auf dem Rechner befanden sich als Oberfläche der TopDesk 128 und zwei PRG, GeoWrite und GeoPaint, das war es. Nicht mal ein vorgefertigtes Dokument war vorhanden, das man hätte zeigen können. Ein Demo hätte ich mindestens erwartet.
In der PC-Welt da muß die Hardwareausstattung auf dem Stand der Technik sein, und beim C64/128 GEOS-Anwender ist das nicht anders. Doch der GUC scheint der Meinung zu sein, es reicht die Minimalausstatrung von 1986. Und was die Software angeht, so sollte doch die Neuste präsentiert werden, z. B. Druckprogramme, die zeigen, daß gutes Schriftbild und Grafik in hervorragender Qualität auch mit dem C64/128 möglich sind. Eine Oberfläche, die alle Laufwerke wie HD, FD, RAMLink und CD-Rom unterstützt und deren Möglichkeiten zeigt, besonders genannt sei hier die Unterstützung von Native-Partitionen. Von der neuen Super-CPU will ich gar nicht erst reden.
Ja lieber Thomas ich weis Du wirst dem nicht zustimmen, aber Präsentation hat nicht nur was mit Anwesenheit zutun, sondern auch mit etwas Besonderem und das war es nicht. Im Gegenteil, es war der Schnee von Vorgestern und damit lockt man keinen an den GUC-Stand. Ein dunkler Monitor ist auch kein Blickfang. Wenn der GUC als Dachverband auftreten will, und hier vertritt er auch den C64/128 GEOS-Anwender, so sollte man doch etwas mehr Präsentation zeigen bzw. den Besuchern bieten.

Doch glaube Ich nicht, daß sich hier in der Zukunft etwas ändern wird, denn 1997 war der Messeatand auf der Hpbbytronik auch kein Anziehungspunkt. Thomas kann mit dem C64 / 128 wie er selber sagt, nichts mehr anfangen, für ihn ein Fossil. Und Jürgen ist auch kein überzeugter C64 / 128 GEOS-Anwender mehr.
Wer sich selbst von dem System verabschiedet hat und nicht mehr damit arbeitet, der kann weder Überzeugungsarbeit leisten, noch bei Problemen Hilfestellung bieten, das merken auch die Anwender. Ich werde das Gefühl nicht los, daß nicht nur die Masse der PC Anwender den C64 / 128 deutlich negativ gegenüber stehen.

Der GUC soll den PC-GEOS und den C64 / 128 GEOS-Anwender gleichermaßen vertreten. In der GUP wird das C64 / 128 System in der letzten Zeit in einem Licht dargestellt, daß der CBM-Anwender sich hier kaum noch verstanden fühlen kann. So ist das Fernbleiben vom GUC-Stand nur ein Begleitsymptom.

 

Helmut Rerig

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 59

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | News Regio Baden | Leserbrief | Neues von Geos 64 / 128 | MegaTools V2 | Geos 64 goes PC ... oder eigentlich ist es ja Frevel... | Farbdruck in GEOS 64/128 | wheels 64 ist verfügbar | ODS Artworks stellt GEOS Produkte ein. | MegaPatch 3 | Aktuelles ... im August | ND Office Beta | Opti-Fonts & Euro-Zeichen | Der Euro und NewDeal | NewDeal FontCollection | NewBASIC Beta 3 - (weiter geht's - Teil 2) | NewBasic Magazin | Nokia 9000 Communicator als Faxmodem | Fax Funktion in NewDeal Office Beta 3 | Aktueller Nachtrag zu NewDeal Office v3.0 | Aufruf an alle Programmierer | Breadbox News | Window List | Internet Angebote des Geos User Club


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/2806


Letzte Änderung am 01.11.2019