Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
21.01.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Günstige Alternative zur Datensicherung!

Autor: Michael Tantow

Genauso wie Frank Kwirandt (Bericht in der NewDOS Active Post 65 "ABENTEUER JAZ-DRIVE") habe auch ich mir schon sehr früh Gedanken um Datensicherung gemacht.
Günstig sollte es sein, flexibel und unter DOS (Geos) sollte es laufen.
Jaz-Drive, Zip, Streamer u.s.w. war mir zu umständlich und zu teuer.

Die Lösung kam mir vor einigen Jahren auf einer Computerbörse in Bremen. Für rund 25,- DM erwarb ich Einbauwechselrahmen, bei mir waren das fünf Stück. Das Bios von meinem Rechner mußte nur geringfügig geändert werden. Im STANDARD CMOS SETUP mußte ich lediglich den Festplatten TYPE und MODE auf AUTO stellen. In meinem Tower Gehäuse habe ich zwei 5 1/4 Zoll Slot für zwei Einbauwechselrahmen freigemacht. Der obere Einbaurahmen ist "Primary Master" also immer Laufwerk "C", egal welche Festplatte ich benutze. "Primary Slave" ist mein CD-Rom. "Secondary Master" ist der zweite Einbaurahmen zur Datensicherung. Für das Internet habe ich eine 850 MB Festplatte mit Windows 95, wenn ich mit Geos arbeiten möchte beende ich Windows 95, wechsle die Festplatte (ohne den Rechner auszuschalten) und starte mit einem Hardwarereset. Im zweiten Einbaurahmen habe ich eine alte aber heile 300 MB Festplatte plaziert die mir als Sicherungsplatte dient.

Zu beachten ist lediglich:

  • alle Festplatten müssen gemastert werden.
  • auf der PRIMARY MASTER Festplatte für Geos muß sich noch eine zweite Benutzeroberfläche befinden (NDO oder Windows 3.11) mit der man alle Daten von Geos auf die SECONDARY MASTER Platte kopieren kann.
  • Windows 95 verträgt es nicht wenn auf einmal eine zweite Festplatte aktiviert ist, diese Daten sichere ich mit dem Programm "Drive Image" auf einer zweiten Partition der PRIMARY MASTER Platte.
  • Wenn sich im SECONDARY MASTER - Schacht eine Festplatte befindet muß diese aktiviert werden sonst kann es Probleme beim Booten geben.

Mit dieser günstigen Methode der Datensicherung unter Dos kann man mit mehreren Betriebsystemen arbeiten ohne Bootmanager. Ich selber habe eine Internetfestplatte 850 MB, Eine WinNT-Festplatte 500 MB, meine meist genutzte GEOS-Festplatte 850 MB, eine Test-Festplatte 160 MB und eine Festplatte für mein Kinder 4,2GB.
Eine kurze Anmerkung zur NewDOS Active Post sei noch gestattet, im Privatbereich nutze ich ausschließlich Geos bzw. NewDeal auf die NDAP freue ich mich immer wieder. Danke für die vielen guten Tips und macht weiter so.

Gruß Michael Tantow


 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 66

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Web-Splitter | Regionalgruppe 34+++ (Kassel) RegioNews | Regio Hamburg - montl. Clubtreffen August 99 | Info Regio Hamburg | Info Regio Sachsen | GeoCalc und der EURO | Geos 64/128 und das Jahr 2000 | Tips zum Netzteil für europäische C128D (Plaste-Gehäuse) mit SCPU / RamLink / REU | SOKOBAN Version 0.3ß für NDO 3.0 & GWE 2.0 | Spielerei mit dem Fliesstext | GUP und GUC | Günstige Alternative zur Datensicherung! | Drucken mit Postscript ! | Win & GeoWorks | NewBasic: NUMBER | NewDeal Teacher Productivity Kit


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/2961


Letzte Änderung am 01.11.2019