Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
18.10.2021 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

NewDeal und nichts neues ...

Autor: Thomas Haberland

In der Internet Newsgroup 'comp.os. geos' wird die Firma NewDeal bereits mehr oder weniger scherzhaft "NewDelay" (englisch 'delay' = Verzögerung) genannt.
Man kann drüber lachen oder nicht, es ist eine Tatsache: bis heute (25.01.) gibt es immer noch keine offizielle Pressemeldung über die Existenz von NewDeal als neuer amerikanischer Republisher der Ensemble Software unter neuem Namen.

Darüber können auch die 2 bisher durchgeführten AOL Live Konferenzen mit den Verantwortlichen von NewDeal nicht hinwegtäuschen. Von NewDeal wissen bisher nur die Anwender mit Online Zugriff sowie die Leser der Geos User Post.

Die Einschätzung aller bisher gegebenen Versprechen der NewDeal Leute an die Geos Szene - z. B. über ein Erscheinen von Geos 3.0 für den Desktop sowie der vollmundigen Aussagen beim GUC JHT Live Chat in AOL - überlasse ich hier dem einzelnen Anwender. Übrigens, beim GUC JHT Chat versprach Mr. Clive Smith (NewDeal Chef) mehrfach, daß im Januar einiges geschehen würde (was er schon wiederholt tat, nur immer mit anderen Zeitangaben) - dazu hat er jetzt immerhin noch ganze 6 Tage Zeit!
Natürlich hoffen auch wir, daß diese Versprechungen wahr werden!

In diesem Zusammenhang möchte ich ausdrücklich auf den Artikel zum Thema "Dachverband der Geos Anwender Gruppen" verweisen, in dieser GUP auf Seite 4, speziell die mittlere Spalte, letzter Absatz.

Vielleicht ist es sinnvoller, sich über Aktivitäten in dieser Hinsicht Gedanken zu machen als weiterhin hoffnungsvolle Träume gen USA zu schicken. Ansätze sind ja bereits da, wie die tollen Entwicklungen deutscher PC/Geos Programmierer seit Monaten eindrucksvoll belegen.

Auch nichts neues zu berichten gibt es zum Thema "deutscher Republisher". Wir bleiben aber weiter am Ball ...

Ein neues Spiel: Taipei
Icon: Taipei Mahjongg Neues von NewDeal gibt es aber dennoch zu berichten. Ein weiteres Produkt wird ab sofort ausgeliefert: Taipei.

Dieses Spiel ist uns bereits als Bestandteil des GW Spiele Pakets für den HP OmniGo bekannt. Hier liegt nun die für den Desktop angepaßte Version vor.

Taipei kann ab sofort über den GUC bezogen werden. Allerdings können wir das Spiel erst dann ausliefern, wenn NewDeal unsere Wochen alte Bestellung bearbeitet und wir das große Paket aus den USA erhalten haben. Schon die zweite NewDeal Order, die merkwürdig lange benötigt. Scheint, diese Firma hat noch andere Schwierigkeiten.
Taipei kostet 30 DM, zu den üblichen GUC Konditionen.

NewDeal auf CD-ROM
Echt sprachlos waren wir nach Erhalt unserer ersten NewDeal Order: die CD Version von NewDeal wird doch tatsächlich auf einer Gold-CD ausgeliefert ... !

Diese Gold-CDs werden in den CD-Brennern verwendet, die man heute überall sehr preiswert bekommt. Für eine Firma ist eine Gold-CD nur dann sinnvoll, wenn es um kleine Stückzahlen geht. Bereits ab 1.000 CDs ist die maschinelle Massenfertigung (Pressung) deutlich wirtschaftlicher.
Was es zu bedeuten hat, daß NewDeal hier Gold-CDs verwendet, ist uns nicht bekannt. Man kann es sowohl positiv als auch negativ auslegen. Auf eine vorsichtige Nachfrage erhielten wir bisher keine Antwort.

 

Neues von Geoworks

Nokia 9000 SDK
Am 22.01. verbreitete ein Geoworks Mitarbeiter eine interessante Nachricht in den Datennetzen:
Ab sofort kann man das spezielle SDK für den Nokia 9000 Communicator zum Preis von $100 Dollar beziehen. Ein Monat Support dazu kostet $300 Dollar.

Bisher kostete das SDK stolze $8.000 Dollar! Zwar verbunden mit der Teilnahme an einem SDK Training und mit 1 Jahr Support, aber wer konnte und wollte schon eine solche Summe aufbringen. Man rechne sich mal aus, wieviele Kopien eines Programms man verkaufen muß, um alleine den Preis des SDK wieder reinzubringen, ohne Arbeitszeit, Steuern, Profit ... !

In diesem Zusammenhang sollte man die Kaufmoral der Geos Anwender kennen. Selbst SUPER Programme wie z. B. das VideoPowerPack, TimeTool oder FontMagick gehen in so geringen Stückzahlen pro Quartal raus (kaum mehr als ein Dutzend, eher weniger!), daß alles und jeder andere außer puren Enthusiasmus auf Seite der Programmierer und auch Vertreiber schon lange aufgegeben, den Konkurs angemeldet und sich ins profitable Windows Geschäft gestürzt hätte.

Ob der enorme SDK Preisverfall damit zusammenhängt, daß Geoworks erst ein Exemplar verkaufen konnte, ist pure Spekulation und nicht bewiesen. Siehe "Celesta".
In jedem Fall kann das Nokia SDK ab sofort auch über den GUC bezogen werden. Es kostet, wie alle SDK Versionen, 250 DM, zu den bekannten GUC Konditionen.

Hinweis: mit dem Nokia SDK können nur spezielle Anwendungen für das GEOS 3.0 System im Nokia PDA entwickelt werden. Es enthält, soweit bekannt, auch nur die Emulation für den Nokia, keine weiteren.

Interessant dürfte das Nokia SDK jedoch sein, denn was gibt es bisher schon an Informationen und Details zu GEOS 3.0, und nun sogar noch inklusive der Programmiertools und Entwicklerumgebung!

Suche nach SDK Trainern!
Zusammen mit dem SDK Info wurde eine Suchmeldung verbreitet: Geoworks sucht "Trainer und Berater" in Europa! Hier die originale Mail:

-------------------------------
Thema: Geoworks is looking for Trainers and Consultants
Datum: 22.01.1997 05:51:44
From: ryanh@geoworks.com (Ryan Hamilton)

Hello,
Geoworks will be expanding our training and consulting base in Europe. We are looking for people who live in Europe and have experience in:

  • GEOS programming
  • training or consulting

If you are interested in such work, I would like to hear from you. Please email me at ryanh@geoworks.com. We will be scheduling meetings in Germany sometime in March or April to coincide to a GEOS programming class that we will be running.

Please feel free to forward this to others who might be interested.
Looking forward to meeting you,

Ryan
Geoworks Developer Trainer
ryanh@geoworks.com
-------------------------------

Interessant, nicht wahr! Geoworks sucht Leute in Europa. Wir sind gespannt, was sich daraus entwickelt und werden aktuell über das weitere Geschehen berichten.

Wer Interesse an dieser Aufgabe aber kein Modem bzw. keinen Internet Zugang hat, um darauf zu antworten, kann sich bei mir melden! Ich werde das Info gerne weiterleiten.

PDA Konferenz
Laut Pressemeldung ist Geoworks eine der teilnehmenden Firmen bei der "Handheld System Conference" vom 24. - 26. April in den USA.
Weitere Teilnehmer: MS, HP, Casio, Sharp, u.a. Infos im World Wide Web unter:
http://www.cdpubs.com

Erstes Tool für den Nokia 9000
Nach mehren Wochen Ankündigung ist seit Anfang Januar das erste Programm für den Nokia 9000 erhältlich.
Die finnische Firma 'CCC', welche schon verantwortlich für den Web Browser im Communicator ist, hat mit dem Tool "Celesta" einen vielseitigen FTP Client herausgebracht.

FTP steht für "file transfer protocoll" und ist ein Internet Dienst. Fast jeder "Download" im Internet erfolgt via FTP. Insofern kann ein derartiges Spezialprogramm für den Communicator schon sehr sinnvoll und auch hilfreich sein. Celesta ist vielseitig nutzbar.

Zwei interessante Anmerkungen gibt es zu Celesta:
Eine Demo Version kann auf dem Web Server von CCC (http://www.ccc.fi) geladen werden. Wahlweise entweder als ZIP Archiv oder direkt mit dem Nokia. Wird es mit dem Nokia selbst geladen, wird es gleichzeitig sofort installiert! Eine recht faszinierende Sache, die zusätzliche Arbeit und Aufwand einspart.

Dafür darf man aber für die Registrierung bzw. den Kauf der Vollversion stolze $175 Dollar zahlen. Wie ich finde, sehr viel Geld für einen zwar komfortablen aber dennoch simplen FTP Client.
Oder muß CCC die $8.000 Dollar Investitionskosten für den Kauf des Nokia SDK schnellstens wieder reinholen ... ? ;-) Vielleicht hätten sie dann noch ein bißchen warten sollen, bis zum 22.01.97 ...
Selbst unter Berücksichtigung der Zielgruppe des Nokia 9000 und dessen Kaufpreises halte ich $175 Dollar für unfair und überteuert.

Ein ausführlicher Bericht über Celesta folgt später. Mal sehen, ob man mit Hilfe der Nokia Emulation auf dem PC Bildschirmfotos erstellen kann, denn mit deren Hilfe läßt sich alles sehr viel besser erklären.

Nokia 9000 Erfahrungen
Nach bald 2 Monaten Erfahrungen mit dem Communicator ist unsere Begeisterung für dieses Gerät unverändert.

Zwar zeigen sich im täglichen Umgang mit dem Handy doch einige Unzulänglichkeiten. Dennoch ist der Communicator eine sinnvolle Hilfe für unterwegs.
Was fehlt, ist zum Beispiel eine Datenbankanwendung wie im HP OmniGo. Auch die Möglichkeit, zwischen mehreren Dokumenten zu wechseln, würde insbesondere beim Kontaktverzeichnis (Adressbuch) und den Notizen sehr hilfreich sein.

Am meisten stört mich jedoch die mangelnde Flexibilität der Internet Konfiguration. Das Verwalten mehrerer verschiedener Internet Zugänge nebeneinander ist fast gar nicht möglich, oder man nimmt das Löschen der vorherigen Konfiguration beim Ändern in Kauf!

Welcher Tarif?
Positiv ist hingegen die Erfahrung, daß im D2 Netz auch mit dem Billig-Tarif "Fun" gearbeitet werden kann. Entgegen erster Infos kann auch im Fun Tarif im Internet gesurft oder gar ein Fax verschickt werden! Einzig der Empfang von Faxen sowie Datenanrufe im Terminalmodus sind dabei nicht möglich - aber sind diese unbedingt erforderlich? Wohl kaum. Wir haben also inzwischen auf den Fun Tarif umgestellt!

Ob das auch mit dem Billig-Tarif im D1 Netz möglich ist, haben wir bisher noch nicht testen können. Dazu fehlt uns eine entsprechende Karte - wer aber hat schon D1 ... ?

Internet Zugänge!
Laut Nokia gibt es nur einen Communicator tauglichen Internet Zugang in Deutschland. Das ist aber so nicht korrekt.

Es kann jeder Internet Provider genutzt werden, der ein PPP Login benutzt. Das sind zum Beispiel: Germany.Net, Metronet, CityWeb. Und sicherlich noch viele weitere lokale Provider, mehr werden hinzukommen.

Alle diese haben den Vorteil, daß ein einziger Internet Zugang für PC und Nokia genutzt werden. Man spart also die 20 DM zusätzlich für INX in Berlin. Und mancher Provider ist trotzdem deutlich preiswerter, so z. B. das neue CityNet (Ruhrgebiet, vor allem für AOL Nutzer interessant!!), aber auch Metronet.

Bei Fragen zum Internet Zugang, wie man ihn einrichtet, usw., oder zum Nokia 9000 allgemein, helfen wir gerne weiter.

Jürgen Heinisch
Thomas Haberland

PDA Zeitschrift
Im unüberschaubaren Dschungel deutscher PC Magazine gibt es ein neues unter dem Titel "Mobile Computer - Die Zeitschrift für Handheld Computer, Organizer und Palmtops". Herausgeber ist der DMV Verlag.

In der Ausgabe 1/97 wird der Nokia 9000 ausführlich vorgestellt. Im Fazit schneidet der Communicator trotz einiger zu kritisierender Punkte sehr positiv ab.

Nokia 9000 Zielgruppe?
Laut einer Werbeanzeige von HP zum HP OmniGo 700 LX in der o. g. Zeitschrift "Mobile Computer" bewerten HP und Nokia den Communicator als Gerät für die "breite Masse der Konsumenten".
Gleichzeitig wird der OmniGo 700 LX als ein Arbeitsgerät für den professionellen mobilen Anwender genannt.

Nunja, so ganz kann ich diesem Vergleich nicht zustimmen. Interessant ist aber, daß laut Anzeige auch Nokia diese Wertung vornimmt.

 

Thomas Haberland

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 50

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial - Jubiläum! | Vorbereitung zum Jahreshaupttreffen ´97 | Hobbytronic 1997 | Die CD zur GUP 50 | Dachverband der Geos Anwender Gruppen | Vorschlag der Geos-Vereinigung | Regioförderung, Clubbeitrag, Statusinformationen | GUP Abo | Clubraumtermine | Jubiläums-CD zur GUP 50 | News Regio Hannover | CD zur GUP 50 | TextCircle | TopDesk 128 V3.12 | 4 Laufwerke für Geos & Help System | Neues von der GeoThek 64 / 128 | Leserbriefe, Tips & Tricks | Test: MegaBox | Testbericht zum Programm Flipper FD | NewDeal und nichts neues ... | Taipei | HomeBase | SuperPong für GWE | ORC - OmniGo Remote Control | Tips & Tricks | Geos-Schriften-Katalog | Postscript Bugs | Neue Rechtschreibung | PD-Disk Abo | Vorschau


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/2549


Letzte Änderung am 01.11.2019