Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
01.06.2020 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

GEOS auf Eprom

Autor: Thomas Haberland; Autoreninfo anzeigen

Auf der CeBIT konnten wir eine absolute Weltsensation vorstellen, leider von der großen Öffentlichkeit kaum beachtet: GEOS auf Eprom!

 

Jawohl, ihr lest richtig. Bisher wurden derartige Anfragen von uns immer negativ beantwortet, nun ist es endlich doch möglich. Ab Anfang Mai kann GEOS 64 V2.0 auf Eprom ausgeliefert werden.
Derzeit kann leider nur die 64'er Version auf Eprom gebrannt werden. Ob GEOS 128 in dieser Form lieferbar ist, wird derzeit noch untersucht; sofern es möglich ist, werden wir natürlich auch dies anbieten.

Was ist das nun, GEOS auf Eprom? GeoROM ist ein Steckmodul mit Eprom, in dem das GEOS-Startsystem enthalten ist. Zusätzlich befindet sich ein Winkeladapter zum Einstecken der RAM-Erweiterung darauf. Das Eprom ist gesockelt, um eventuelle spätere Updates zu ermöglichen.
Über einen kleinen Schalter kann das Modul ein- und ausgeschaltet werden.

Bei ausgeschaltetem Rechner wird das Modul in den Expansionsport eingesteckt, falls vorhanden, die RAM auf das Modul aufgesteckt. Der Schalter sollte nun auf EIN stehen.
Mit dem Einschalten des Rechners wird GEOS in wenigen Augenblicken in den Speicher geladen und gestartet.

Im Prinzip reicht dies ja schon, nur benötigt GEOS noch die Informationen über die Laufwerks- und Gerätekonfiguration aus dem File KONFIGURIEREN. Dieses ist aus mehreren Gründen nicht in das Eprom selbst aufnehmbar. Dort ist lediglich die Information enthalten, das Laufwerk A eine Floppy 1541 bzw. eine 1571 (im Modus einer 1541) ist.
GeoROM versucht nun, von Laufwerk A das File KONFIGURIEREN zu laden. Mit dem Laden wird dann auch die darin gespeicherte Konfiguration aktiviert. Wird das File nicht gefunden, meldet sich das System in der Grundeinstellung mit nur einem Laufwerk. Notfalls kann dann KONFIGURIEREN vom Anwender "per Hand" nachgeladen werden.
Befinden sich auf der Diskette in Laufwerk A noch weitere selbststartende Dateien, werden diese ebenfalls in der normalen Reihenfolge ausgeführt.

Derzeit ist es nicht vorgesehen, eine Floppy 1581 als Laufwerk A im Eprom voreinzustellen. Grundsätzlich ist es möglich, dazu sind aber erst noch umfangreiche Arbeiten und Änderungen an Software und Eprom durchzuführen. Wer eine derartige Konfiguration unbedingt haben muß, melde sich bitte bei mir.

Wird geoROM am C128 verwendet, wird mit dem Einschalten des Rechners bzw. aktivieren des Moduls nach einem RESET (vorher Schalter umstellen) automatisch der 64'er Modus und die 40-Zeichendarstellung verwendet und dann direkt GEOS 64 gebootet.

Was kostet nun geoROM? In direkten Verhandlungen mit dem Entwickler haben wir einen Vorzugspreis von 89,- DM je Modul zuzüglich 5 DM Porto und Verpackung heraushandeln können.

Um geoROM zu erhalten, sind jedoch einige Voraussetzungen zu erfüllen:

  1. ) Jeder Besteller muß (!!) den Kauf des Original-Pakets GEOS 64 V2.0 durch Einsenden der originalen Sicherungssystemdiskette nachweisen! Ohne dies ist eine Bearbeitung nicht möglich.
     
  2. ) Jeder kann nur 1 Exemplar "geoROM" erhalten.
     
  3. ) Auf der eingesandten, installierten (!) Sicherungssystemdiskette sollten die jeweils als Voreinstellung verwendeten Dateien für "Eingabetreiber" (Maus, Joystick) und "Druckertreiber" enthalten sein. Diese in der jeweiligen Dateiart an erster Stelle befindlichen Files werden zur Voreinstellung im Eprom verwendet.
    Sollten diese Voreinstellungen im Eprom irgendwann einmal nicht mehr zutreffen, kann ohne große Probleme jeweils ein anderer Treiber nachgeladen werden. Auf der Diskette, von der in Laufwerk A KONFIGURIEREN geladen wird, müssen die entsprechenden Files an bestimmten Stellen im Desktop stehen. Dann erkennt geoROM diese Files und ändert die Voreinstellung entsprechend bei jedem booten um.
     
  4. ) Jeder Bestellung sollte ein entsprechender Verrechnungsscheck bzw. eine Kopie der Überweisung beiliegen.
    Bestellungen ohne Original-Diskette, Vorauszahlung und Angabe der kompletten Lieferadresse können leider nicht bearbeitet werden.

Die Bearbeitungszeit wird unter normalen Bedingungen 6 Wochen nicht überschreiten. Natürlich wird die Sicherungssystemdiskette unverändert mit zurückgeschickt.
Bitte beachtet vor allem die Punkte 1 und 2! Nur dadurch ist geoROM überhaupt erst grundsätzlich möglich, ohne ginge es nicht. Deswegen müssen wir diese Punkte genau einhalten.

Wir haben geoROM oft auf der CeBIT vorgeführt. Es funktionierte immer einwandfrei und problemlos, die Zuschauer waren jedesmal total begeistert. Die RAM-Erweiterung kann über den Winkeladapter angeschlossen werden, deren Betrieb ist sowohl bei aktiven als auch inaktiven geoROM ohne Probleme möglich. Im harten Dauerbetrieb während der Messe gab es nie Schwierigkeiten. GeoRom kann auch ohne RAM-Erweiterung benutzt werden.

Im Eprom sind noch kleinere Zusätze denkbar. Mit der Zeit wird sicherlich das eine oder andere hinzukommen. Gegebenenfalls werden wir ein günstiges Update anbieten.
Bereits implementiert ist die Unterstützung der RTC-Uhr von Jens-Michael Groß. Nach dem booten von GEOS wird diese Uhr abgefragt und, sofern sie vorhanden ist, Datum und Zeit daraus ausgelesen. Die CP-Uhr von Jörg Sproß funktioniert aufgrund der unterschiedlichen Bauweise nicht direkt, kann aber über das bei der CP-Uhr ausgelieferte Zusatz-PRG ebenfalls problemlos betrieben werden.
In einer folgenden GUP wird ein neutraler Testbericht zu lesen sein.

Bestellungen ähnlich wie bei TopDesk durch einsenden eines Verrechnungsschecks mit der Original-Diskette GEOS 64 V2.0 an

Wolfgang Pannes, (siehe Autoreninfo) oder überweisen auf das im Artikel zum "TopDesk" genannte Konto (siehe Seite 4) mit Angabe "geoROM".

Der Preis beträgt jeweils 89,- DM zzgl. 5,- DM Porto und Verpackung.

 

Thomas Haberland

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 15

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Wie schreibe ich einen Textbeitrag für die GUP? | Der GUC auf der CeBIT! | Ein neuer Druckertreiber | Ein neuer Desktop | GEOS auf Eprom | Mitglieds-Beiträge | Clubtreffen | Tip zu GeoMerge | Laufwerke - Teil 2 | Kurs: Programmieren (Teil 1) | Druckertest | ReuPic | Fonts u. a. | Testberichte | GEOS in der DFÜ | Wettbewerb | LaserService: Geburtstagsfeier | RAM-Print | DTP 3 - Illustrationstechniken | Berichte aus den Regionalgruppen | Regionale Anfragen | Mitgliederlisten | Festplatte | Druckertreiber | PC GEOS | Die GeoThek, Info-Disk | Die GUC-Spezialisten


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1101


Letzte Änderung am 01.11.2019