Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
23.10.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

CCOM

Autor: Jürgen Heinisch

Im letzten Teil werden die Erkenntnisse nochmals abschließend zusammengefaßt; was kann CCOM alles, wozu kann es eingesetzt werden?

Der Complete Communicator kann wie aus den beiden ersten Teilen (GUP 24 & 25) ersichtlich ist, noch einiges mehr als Faxen. So kann er als Anrufbeantworter eingesetzt werden. Die empfangene Sprache wird digitalisiert und auf Festplatte gespeichert. Mit dem eingebautem Modem sind Übertragungsgeschwindigkeiten bis 2400 Baud und Datenkomprimierung nach MNP5/V.42 möglich. Für den Kreis der Bekannten oder Geschäftspartner können "Mailboxen" eingerichtet werden, zu denen auch nur der jeweilig gewünschte Personenkreis Zugang hat.

Mit Hilfe der Tonwahltechnik kann, wenn die entsprechenden Optionen eingestellt sind, von dem Anrufer der Complete Communicator zwischen Fax-, Anrufbeantworter- und Modembetrieb umgeschaltet werden.
Eine Fernsteuerung ist in der Form möglich, daß von einem anderen Apparat aus die empfangenen Mitteilungen abgehört werden können.
Steht kein Tonwahltelefon zur Verfügung, so tut es auch eine Simulation. So klappt es z. B. ohne Probleme, Complete Communicator mit der Tonwahlausgabe meines Atari Portfolio zu steuern.

Um alle möglichen Eigenschaften des Complete Communicator auszunutzen, bedarf es umfangreicher Übung seitens des Anwenders und auch derjenigen, die einen Anschluß mit Complete Communicator anrufen.

Die bisher genannten Grundmöglichkeiten (Fax senden/empfangen, Anrufbeantworter, Modem und Umschaltmöglichkeiten per Tonwahl) ergänzen sich noch um die Anschlußmöglichkeit eines externen Lautsprechers und eines "Complete Scanners". Mit letzterem, einem Ganzseiten Scanner der gleichen Firma, kann der Scann- und Faxvorgang in einem durchgeführt werden. Dies aber noch nicht unter PC/GEOS.

Der Wunsch aller User, die schon eine andere Faxkarte besitzen, ist es natürlich, diese zusammen mit der GEOS Software Complete Communicator zu verwenden. Dies ist aber nicht möglich. Es wird genau die spezielle Faxkarte "Complete Communicator" mit der Softwareversion V2.6 benötigt.

Das im Hintergrund laufende TSR Programm für die Faxkarte belegt mit 90 KB reichlich Speicherplatz. Dies macht für den Betrieb unter GEOS jedoch nichts aus. Bei mir sind nur noch 450 KB frei und es läuft wie wunderbar.
Mit den Programmen 386MAX und QEMM386 soll man das TSR Programm in den oberen Speicher laden können. Dies ist mir aber mangels Zeit noch nicht gelungen.

Ich hoffe, mit diesem Rundumschlag um Complete Communicator einen Überblick über diese Anwendung gegeben zu haben, und freue mich sehr, wenn diese - zugegeben auch teure - Faxlösung eine größere Verbreitung erfährt.

 

Jürgen Heinisch

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 26

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | LIEBE MITGLIEDER, Messetermine | Editorial | GUC auf der CeBIT! | The World of Commodore 1992 | Die Jubi-Disk der GUP 25 | Clubgeschichte | Jubi Disk 64 umtauschen bzw. nachbekommen | Club und GbR | GUC Versandsystem | Produktionsengpass und Versandfehler | Support Mitarbeiter | Jahreshaupttreffen 1993 | GeoChart Kurs - Teil 3: Export | GEOS Professional - Die Programmsammlung Spezial #1 | CLI v2.5 - eine Neuerung? | Pegasus 1 | Berichte der Regio Gruppen | Die neue GeoThek, Teil 2 | Datenpaket | Aktuelles | Info's | GUP Rückblick - Jahresübersicht 1992 | Neue & Alte Produkte ! | Produktvielfalt im GUC | Neue PD | CCOM | PC/Geos - das große Hoffen | Font Katalog Update, Neue DOS PD Disketten & FB-Disk | Späte Geburt


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1484


letzte Änderung am 01.01.1970