Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
23.10.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Pegasus 1

Autoren: Hartmut Lüdtke, Thomas Haberland

Neu ist eine Utility Sammlung speziell für RamProzess. Was bietet die "Pegasus Disk 1" den Besitzern einer Commodore RAM?

Ja, da war das Jahreshaupttreffen in Oer Erkenschwick 1992. Am Samstag habe ich dort Erwin Schnabel, seines Zeichens Programmierer wie ich, kennengelernt. Gerade vor fünf Wochen hatte ich meinen C128D komplett verkauft und mir einen PC zugelegt, da finde ich in ihm eine verwandte Programmiererseele. Nach kurzem Beschnuppern gab er mir seine neuesten Programme, nur mal so zum Testen.

Mein Argument, nur noch für kurze Zeit auf unserer C64'er-Clubanlage zu arbeiten, ließ er gar nicht gelten. So nahm ich die Programme an mich und versprach sie zu testen. Am zweiten Tag unseres JHT erwähnte er dann so nebenbei, ich wäre nun für seine GEOS Professional Programme ein Beta-Tester.
Zwei Wochen später haben wir in Hamburg Regio-Treffen, erzählen über unsere Erlebnisse vom JHT und ich übergebe die ganze Clubanlage an Jürgen Reckmann, da ruft Erwin an und teilt mir mit, ich möge über den Softwaretest einen Artikel für die nächste GUP schreiben.
So kommt man also ohne C64/C128 zu "kleinen" Aufgaben ...

Erwins Software wurde von mir und Werner Warmbold auf seinem C128 mit 1 MB-Ram und vier Laufwerken unter GEOS 64 / GEOS 128 mit dem RamProzess V 1.8 getestet.
Die Programme:

Utility Sammlung: PEGASUSZOOM

 

RamHardcopy 64 / 128

RamHardcopy installiert ein Programm das auf bestimmten Tastendruck (CTRL-h) den Bildschirm als GeoPaint-Dokument unter dem Namen 'HC (aktuelle Zeit)' speichert. Das Programm funktioniert problemlos unter GEOS 64 und im 40-Zeichenmodus ebenfalls unter GEOS 128. Eine spätere Version wird auch den VDC-Bildschirm wandeln.

Ich würde mir für dieses Programm wünschen, daß man mehr als eine Bildschirmseite in ein GeoPaint Dokument kopieren kann. Dann kann z. B. auf einfachste Weise ein ansprechendes mehrseitiges Inhaltsverzeichnis einer Diskette zu Papier gebracht werden.

 

RamClock64/ 128

RamClock installiert rechts oben auf dem Bildschirm eine Digitaluhr.
Vorausgesetzt, Datum und Zeit wurden beim Booten gesetzt, zeigt diese Uhr in allen Applikationen die aktuelle Zeit an. Leider stimmt die Anzeigeposition nicht ganz. Ich wünsche mir die Position der Digitalanzeige zwei Pixelpunkte tiefer und vier Pixelpunkte weiter links. Dann wäre im TopDesk die Uhrzeit exakt durch Anzeige von RamClock überdeckt. Auch in GeoWrite würde die Zeit dann in gleicher Höhe mit dem Dokumentennamen stehen.

 

RamDiagnost 64/128

ZOOMDiagnostic RamDiagnost installiert ein kleines Diagnoseprogramm in der REU. Dieses PRG kann nach der Aktivierung jederzeit mit CTRL-x aufgerufen werden.

Nach kurzer Zeit werden alle wichtigen Konfigurationen des GEOS-Systems und Informationen über die RAM angezeigt. Die Dialogbox wird mittels Mausklick verlassen.

 

RamSerial 64/128

RamSerial installiert ein Programm zum Setzen der Seriennummer. Es wird mit CTRL-s aufgerufen. Anschließend zeigt es die aktuelle Seriennummer als Vorgabe. Sie kann einfach per Überschreiben geändert werden.
Mit RETURN wird die neue Seriennummer nur im Computer-RAM übernommen. Der Abbruch-Knopf verläßt die Dialogbox ohne Änderung.

Dieses Programm zeigt gleich eine Schwäche des neuen TopDesk: Wird RamSerial unter dem neuen TopDesk aufgerufen, und die Seriennummer geändert, ist keine Rückkehr mehr zum TopDesk möglich (glücklich ist der, der auf einer seiner Disketten den alten DeskTop findet). Der TopDesk ist nämlich installiert und quittiert eine Änderung der Seriennummer mit der bekannten Infobox.

Arbeitet man aber mit dem alten DeskTop und ist die fremde Seriennummer einer installierten Anwendung (z.B. GeoWrite, GeoDex, GeoCalc, GeoFile, etc.) bekannt, steht einem Start dieser Programme nichts mehr im Weg.

 

RamChgInp 64/128

Mit diesem Programm kann jederzeit der Eingabetreiber gewechselt werden. Nach dem Aufrufen mit CTRL-j zeigt eine Auswahlbox alle auf der aktuellen Disk befindlichen Eingabetreiber an (eventuell Maus, Joystick, LightPen, KoalaPad).

Nach dem Anklicken und dem Bestätigen mit OK wird der neue Eingabetreiber installiert und RamChgInp verlassen.

Dieses nützliche Programm zwingt den Anwender aber zum Umdenken. Hat er sich für RamChgInp entschieden, muß er in Zukunft auch mindestens zwei Eingabetreiber auf der Arbeitsdiskette (RAM-Disk) mitschleppen. Es ist aber eine feine Sache unter GeoPublish kurzer Hand von der Maus zum Joystick umzuschalten, um präzise zu zeichnen, und nach dem Wechsel in den MasterPage-Modus oder zu GeoWrite wieder umzuschalten und mit der Maus zu steuern.

 

RamChgPrn 64/128

RamChgPrn erlaubt nach der Installation das Umschalten zwischen verschiedenen Druckertreibern, ohne eine Anwendung zu verlassen. Dieses Programm wird mit CTRL-g aufgerufen. In einer Auswahlbox werden dann alle auf der aktuellen Diskette verfügbaren Druckertreiber angezeigt und es kann ausgewählt werden.
GEOS 128-Anwender, die bisher nur mit dem beim Booten im Speicher installierten Treiber gearbeitet haben, werden sich daran gewöhnen müssen, mehrere Druckertreiber (z. B. die Optitreiber HQ 9 low, HQ 9 med und HQ 9 hight) mit in die RAM bzw. auf die Arbeitsdiskette zu kopieren. Dann aber steht dem Anwender ein komfortables Tool zum Wechsel der Treiber ohne Umweg über den DeskTop/TopDesk zur Verfügung.

Zusammenfassung:

Man merkt den Programmen an, daß sie mit Sorgfalt programmiert worden sind. Die Liste der angezeigten (möglichen) Fehlermeldungen ist umfangreich, die Anpassungsmöglichkeiten sind vielfältig. So kann z. B. bei jedem Programm im Infoblock die Delayzeit und die gewünschte Tastenkombination für den Aufruf eingestellt werden. Mit der Delayzeit (Verzögerungszeit) kann der Abstand eingestellt werden, indem RamProzess dieses Programm aufruft und abarbeitet; voreingestellt ist 2. Der Wert ist vollkommen ausreichend dimensioniert, wenn man nur 2 oder 3 RAM-Prozesse mitlaufen hat. Kommen aber 4 oder mehr Prozesse zusammen, ist man gut beraten den Wert auf 4 oder auf 6 zu erhöhen.

Durch die Angabe eines beliebigen Keycodes (CTRL-a bis CTRL-z) im Infoblock lassen sich Doppelbelegungen vermeiden und den Programmen individuelle Aufrufkombinationen zuordnen. Durch ein zweites Aufrufen werden alle diese Programme komfortabel und einfach wieder aus der REU entfernt.

Alle Programme haben mich überzeugt. Die bemängelte Anzeigeposition bei der Uhr ist Geschmackssache und die Einschränkung von RamSerial unter dem TopDesk ist ärgerlich, aber bestimmt nicht dem Autor anzurechnen.

Ein Teil dieser Programme wird bereits vom GUC über BTX als kommerzielle TSW vertrieben.

 

Hartmut Lüdtke
-GUC Hamburg-


Anmerkung:

ZOOMFileDiagnostic Die komplette Diskette ist seit kurzem unter der Bezeichnung "Pegasus 1" erhältlich. Preis für GUC Mitglieder 26,-DM, Nichtmitglieder 27,- DM.

Neben den o. a. Programmen sind weiterhin noch enthalten:
GeoLoggin (Paßwortschutz beim Booten), GeoTime (Datum und Zeit nach dem Booten eingeben), FileDiagnostic (InfoBlock und zusätzliche Info's anzeigen) sowie Anti_Exec. Natürlich auch die aktuelle Version 1.8 von RamProzess.

 

Thomas Haberland

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 26

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | LIEBE MITGLIEDER, Messetermine | Editorial | GUC auf der CeBIT! | The World of Commodore 1992 | Die Jubi-Disk der GUP 25 | Clubgeschichte | Jubi Disk 64 umtauschen bzw. nachbekommen | Club und GbR | GUC Versandsystem | Produktionsengpass und Versandfehler | Support Mitarbeiter | Jahreshaupttreffen 1993 | GeoChart Kurs - Teil 3: Export | GEOS Professional - Die Programmsammlung Spezial #1 | CLI v2.5 - eine Neuerung? | Pegasus 1 | Berichte der Regio Gruppen | Die neue GeoThek, Teil 2 | Datenpaket | Aktuelles | Info's | GUP Rückblick - Jahresübersicht 1992 | Neue & Alte Produkte ! | Produktvielfalt im GUC | Neue PD | CCOM | PC/Geos - das große Hoffen | Font Katalog Update, Neue DOS PD Disketten & FB-Disk | Späte Geburt


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1511


letzte Änderung am 01.01.1970