Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
23.10.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

GEOS Professional - Die Programmsammlung Spezial #1

Autor: Hartmut Ebert

Der Geos User Club hat ein umfangreiches Angebot an Soft- und Hardware zu bieten. Leider dürfte es einem Geos-Einsteiger oder neuem Clubmitglied schwer fallen, zu erkennen, welche Programme sich hinter dem einen oder anderen Angebot verbergen. Mir persönlich erging es jedenfalls so mit der Software "Tools" und "Spezial # 1".

Um es weiteren Interessenten zu erleichtern, möchte ich hier einige Erklärungen und Tips zu oben genannten Programmen geben; Fortsetzungen werden folgen.

UPDATER

Die Grundvoraussetzung, um das Programm Updater sinnvoll zu nutzen, ist der Besitz einer RAM-Erweiterung bzw. eines zweiten Laufwerkes. Denn dieses Programm sichert die in der RAM befindlichen Daten bzw. Dokumente auf der Diskette im zweiten Laufwerk. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um neu erstellte oder nur geänderte Dokumente handelt.
Somit kann man schnell, einfach und sogar vollautomatisch alle Daten sichern.

Da das Programm diese Daten anhand des aktuellen Datums sowie der Uhrzeit erkennt, ist es äußerst wichtig, beides unmittelbar nach dem Booten von GEOS einzustellen; sehr hilfreich ist hierbei eine Uhr (CP Uhr von Jörg Sproß oder RTC Uhr von J.-M. Groß, siehe Produktinfo).
Geschieht dies nicht, ist ein vollautomatisches Kopieren nicht möglich und es kann passieren, daß Updater nicht alle Daten bzw. Dokumente erkennt, also auch nicht sichert.

Programmstart

Der Start des Programms erfolgt wie bei allen Geos-Applikationen. Daraufhin baut sich der Programmbildschirm auf. Es erscheinen die Menüleiste zur Bedienung und Einstellung des Programms sowie verschiedene Tabellen.

Programm UPDATERZOOM

Nach dem Start des Programms wird jetzt automatisch das Laufwerk A geöffnet und die darin befindlichen Daten mit denen auf der RAM verglichen. Sind auf der RAM Dateien (Dokumente) vorhanden, die nicht auf der Disk im Laufwerk sind, werden diese jetzt in der ersten Tabelle angezeigt. Dabei sind die kursiv dargestellten Dateien die neuerstellten bzw. veränderten.

Die Menüleiste

Das Programm besitzt eine 5-teilige Menüleiste, welche nach einem Klick auf den Menüpunkt Updater sichtbar wird.
Unter dem Punkt "geos" kann man -wie in jedem Geos Programm- bis zu 8 Hilfsmittel aufrufen, die sich auf der gleichen Diskette wie der Updater befinden.

Im "setup" wird der vollautomatische Start voreingestellt. Der Punkt "ende" erklärt sich wohl von selbst und im "info" sind Hinweise zum Autor des Programms zu finden.
Mit dem Menüpunkt "test" kann man mehrere Disketten testen, ob sie aktualisiert werden müssen.

Update, Backup oder Alles ?

Diese drei Begriffe bedeuten:

Update - es werden nur die Dateien kopiert, die aktualisiert werden müssen; also Dateien, die auf Diskette und RAM schon vorliegen, aber in der RAM in veränderter Form vorhanden sind.

Backup - dies betrifft die Dateien, die unter "Update" kopiert werden. Normalerweise werden die Daten, die sich bereits auf Disk befinden, beim Zurückkopieren überschrieben bzw. gelöscht. Unter Backup wird jedoch die alte Datei auf der Diskette umbenannt und danach die veränderte Datei aus der RAM zusätzlich auf die Disk kopiert.

Alles - es werden neu erstellte und die unter "Update" genannten Dateien kopiert.

Im Menüpunkt "Setup" finden wir weiterhin die Begriffe: Auto Update und Auto Alles. Hierfür gilt das gleiche wie unter den Punkten Alles und Update genannte. Jedoch erscheint beim Anklicken eines der Punkte ein Stern davor, was bedeutet, daß dieser Punkt aktiviert ist.
Mit einem aktivierten "Auto Alles" oder "Auto Update" startet das Programm den Kopiervorgang vollautomatisch. Es erscheint eine Dialogbox, die darauf hinweist, daß der Kopierprozeß in 10 Sekunden beginnt. Gleichzeitig wird aber auch die Möglichkeit gegeben, das Ganze abzubrechen.

Fazit

Insgesamt gesehen ist der UPDATER ein sehr nützliches und komfortables Programm, welches ich persönlich sehr gerne anwende.
Eines würde ich mir dabei jedoch wünschen: ein solches Programm als Hilfsmittel unter GeoFile. Dieses müßte dann das aktuelle Dokument auf Disk schreiben. Bei GeoFile ist ja bekanntlich ein Aktualisieren aus dem laufendem Programm nicht möglich. (Dies geht nur über Close oder Quit)
Vielleicht stellt dieser Hinweis einen Anreiz an die Geosprogrammierer dar.

 

Hartmut Ebert


(Fortsetzung in der GUP 27)


 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 26

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | LIEBE MITGLIEDER, Messetermine | Editorial | GUC auf der CeBIT! | The World of Commodore 1992 | Die Jubi-Disk der GUP 25 | Clubgeschichte | Jubi Disk 64 umtauschen bzw. nachbekommen | Club und GbR | GUC Versandsystem | Produktionsengpass und Versandfehler | Support Mitarbeiter | Jahreshaupttreffen 1993 | GeoChart Kurs - Teil 3: Export | GEOS Professional - Die Programmsammlung Spezial #1 | CLI v2.5 - eine Neuerung? | Pegasus 1 | Berichte der Regio Gruppen | Die neue GeoThek, Teil 2 | Datenpaket | Aktuelles | Info's | GUP Rückblick - Jahresübersicht 1992 | Neue & Alte Produkte ! | Produktvielfalt im GUC | Neue PD | CCOM | PC/Geos - das große Hoffen | Font Katalog Update, Neue DOS PD Disketten & FB-Disk | Späte Geburt


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1495


letzte Änderung am 01.01.1970