Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
29.01.2023 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Certified Software Programme direkt vom Distributor

Autoren: Thomas Haberland, Wolfgang Amian

Ein neues Kapitel in der deutschen PC/Geos Welt hat begonnen : Mit Beginn vom 1. Juli 1992 ist der Geos User Club Exklusiv Distributor von Certifted Software (USA) für den europäischen Raum.

Als erstes stehen 6 Programme bzw. Disketten mit mehreren Programmen zur Verfügung. Über die ersten 4 haben wir bereits in der Geos User Post Ausgabe 21 vom April '92 (PC/Geos Seite 3) berichtet. 2 neue Programme sind hinzugekommen, siehe unten.

Für manchen mögen diese ersten 6 Disketten zwar weniger interessant sein, da es sich im Prinzip um "Spiele" handelt. Doch auch diese haben ihre Existenzberechtigung. Ferner sollte man nicht vergessen, daß auch diese Programme aus den USA kommen, wo der Computerfreak eine ganz andere Mentalität hat - drüben ist man auch von solchen Dingen hellauf begeistert. Und da Anwendungen für das excellente System PC/Geos sehr einfach und schnell zu programmieren sind - die notwendigen Informationen vorausgesetzt (!) - sind derartige kleine "Spiele" innerhalb sehr kurzer Zeit fertiggestellt.
So auch eine Antwort von Gary Hammer, Geoworks International Sales Manager, auf dem GUC Anwendertreffen während der CeBIT '92 auf eine entsprechende Frage; siehe Bericht dazu in der GUP 21.

Als Distributor liefert der GUC alle Produkte von Certified Software direkt aus. Die bisher vorhandenen 6 Disketten werden zusammen mit einer gedruckten, kurzen aber ausreichenden deutschen Anleitung verschickt.

Als Distributor wird der Geos User Club selbstverständlich auch die von Certified Software angekündigte Datenbank anbieten - sobald diese heiß ersehnte und wirklich dringend benötigte Anwendung zur Verfügung steht.
Neue, zusätzliche Informationen liegen hierfür zur Zeit noch nicht vor. Auch hier dürfte die generelle Informationspolitik wie bei Geoworks gelten: es wird erst etwas öffentlich angekündigt, wenn das betreffende Produkt tatsächlich FERTIG ist !

Zur Erinnerung: diese Datenbank wurde den GUC Mitgliedern bereits von Gary Hammer auf dem CeBIT Anwendertreffen in Form einer Demo-Bildershow gezeigt. GeoBase, wie das Programm dort genannt wurde, sieht sehr vielversprechend aus. Zahlreiche Import-Möglichkeiten sollen vorhanden sein; logisch, denn ohne solche wäre eine neue Datenbank ohne Chancen.

Sobald von Certified Software mehr über diese Datenbank veröffentlicht wird, werden wir selbstverständlich aktuell darüber berichten.
In BTX und der GeoBox wird neues, wie üblich, umgehend zu lesen sein ...

Der Preis für diese Datenbank soll in den USA 2-stellig sein; also maximal $99 Dollar. Wir sind gespannt, ob diese Zusage eingehalten wird.
Zwar wurde kein Termin für die Fertigstellung von "GeoBase" genannt, es soll aber nach wiederholter Versicherung in diesem Herbst herauskommen. Wer weiß, vielleicht können wir mit sehr viel Glück schon in der nächsten GUP mehr darüber berichten ... ?!

Die Preise:
   Las Vegas Games ............ 50 DM
   Kid's Games ................ 50 DM
   The Colorizer .............. 40 DM
   Clocks ..................... 40 DM
   File Search ................ 40 DM
   Kid's Coloring Book ........ 40 DM

   Collection 1 (alle 6) ..... 150 DM

Lieferung bei Vorkasse Portofrei (V-Scheck oder Überweisung, Bestell-Konto siehe Schema auf Seife 2). Bei Nachnahme zzgl. 10 DM Gebühren; Lieferung auf Rechnung nicht möglich.
Versand außerhalb der BRD zzgl. 10 DM Portozuschlag.

Hinweis: The Colorizer erfordert eine VGA Graphikkarte !
Alle anderen Programme laufen auf jeder Graphikkarte, allerdings ist EGA / VGA zu empfehlen.

Bestelladresse:
Geos User Club, Xantener Str. 40
D-4270 Dorsten 19

Folgend nun der ungekürzte Anwenderbericht über alle 6 verfügbaren Certified Software Disketten.

 

Thomas Haberland

 Icons der 6 Certified Software Programme

Die meisten Anwender sind heute der Meinung, daß man aus all der PD-Software, die existiert, nur in wenigen Fällen wirklichen Nutzen zieht und erst mit der Version 2.0 die nächsten bedeutenden Fortschritte im Geos-Paket zu erwarten sind.
Ich teile diese Auffassung und war daher nicht besonders neugierig, als mir Thomas Haberland eine Diskette mit der Aufschrift "Certified Software Collection #1" gab und ihn meine Meinung dazu interessierte.
Nach der Durchsicht dieser Dateien weiß ich heute, daß das Warten auf die Version 2.0 durchaus angenehm überbrückt werden kann.

DIE UHREN
Zwei Analog- (mit hellen und dunklem Hintergrund) und eine Digitaluhr. Alle lassen sich verkleinern, vergrößern und beliebig positionieren. Eine zu starke Verkleinerung der Analoguhren geht allerdings sehr auf Kosten der Ablesbarkeit.
Die Digitaluhr gefällt mir besonders gut. Man kann sie auch als Stoppuhr einsetzen, ich persönlich möchte allerdings die ebenfalls vorhandene Alarmfunktion nicht mehr missen.
Man kann ihr eine bestimmte Zahl von Stunden und Minuten oder eine bestimmte Uhrzeit vorgeben. Ich lasse mich bei meinen Geos-Sitzungen jetzt immer an die Zeit erinnern, eine wirklich nützliche Sache.
Auffallend und mir unerklärlich ist die enorm lange Zeit, die alle Uhren brauchen, um auf den Doppelklick im Steuerfeld zu reagieren. Während alle anderen Fenster von Geos normalerweise auf der Stelle geschlossen werden, brauchen die Uhren (auf einem 486/33) noch volle sechs Sekunden, um zu verschwinden - man glaubt zuerst an einen Fehler.

Sehr gut gefällt mir auch der COLORIZER. Wer täglich vor dem Geos-Bildschirm sitzt, wird die Möglichkeit begrüßen, die Bildschirmfarben nach persönlichem Geschmack zu gestalten. Das geht mit COLORIZER denkbar einfach und beruht auf dem Prinzip, daß sich jede der 16 Geos-Farben aus drei RGB- Komponenten (rot-grün-blau) zusammensetzt, die sich mit dem Programm stufenlos verändern lassen. Diese Änderungen kann man am Bildschirm sofort mitverfolgen, natürlich auch speichern (6 verschiedene Einstellungen sind speicherbar) und sogar beim nächsten Aufruf von Geos gleich wieder erscheinen lassen. Eine tolle Sache, die ich wirklich empfehlen kann!

Beim Auffinden von Dateien auf der Festplatte hilft FSEARCH. Wer spezielle Tools (Norton, PC-Tools) zur Verfügung hat, kann ja auch unter DOS nach einer bestimmten Datei suchen. Insofern ist FSEARCH nichts, was man unbedingt besitzen müßte. Es bietet dem Geos-User eben den Komfort, seine Oberfläche nicht extra verlassen zu müssen und ist dabei ebenso schnell wie die klassischen Finder.
Das Angebot dieses Programms finde ich unter dem Gesichtspunkt, daß möglichst viele Programme unter der einheitlichen graphischen Oberfläche ablaufen sollten, sehr vernünftig.

Die Beurteilung der Spiele, die in dem Paket enthalten sind, ist eine Aufgabe, die mir nicht sonderlich liegt. Meine grundsätzliche Einstellung zu Computerspielen ist geringschätzend und ablehnend. Der Reiz, der darin liegen soll, auf irgendwelche Ziele zu ballern, Männchen über Hindernisse hüpfen zu lassen, Punkte zu bekommen, ist mir nie verständlich geworden.
Ich habe ein paarmal Tetris gespielt, als es als Geos-PD erschien. Dieses Erlebnis vermochte aber an meiner bisherigen Auffassung nichts zu ändern, wiewohl mir bewußt ist, daß ich mit dieser ketzerischen Grundhaltung wahrscheinlich einer Minderheit angehöre.
Insofern fehlt mir bei der Beurteilung der "spielerischen Qualität" auch jeder Vergleich.

Die LAS VEGAS GAMES enthalten die Spiele Black Jack, Poker und Slots.

Black Jack, hier VEGAS 21, ist ein mir bis dahin völlig unbekanntes Spiel. Ich kann also nur die hervorragend gemachte Grafik bewundern. Dem Kenner sei der Hinweis gegeben, daß in der Dokumentation empfohlen wird, die Regeln für das Spiel in einem Buch nachzulesen, weil eine Menge zu beachten sei. Das mag für seinen Qualitätsstandard sprechen. Man kann da wetten und "dealen", aber ein Buch mit den Regeln wollte ich mir deswegen nicht extra anschaffen.

VEGAS POKER sagt mir ähnlich wenig: Ich kann nicht pokern. Das Ganze wird auf einer Maschine im Western-Stil grafisch sehr hübsch dargestellt. Auch hier weist die Doku darauf hin, daß es keinen Sinn habe, damit zu spielen, wenn man die Regeln nicht kennt, was ich wiederum als Hinweis deute, daß der Pokerspieler auf ein hohes Niveau treffen mag.

LAS VEGAS SLOTS ist die ausgezeichnete grafische Wiedergabe eines Spielautomaten. Die Doku behauptet, die Gewinnchancen seien dieselben wie in einem normalen Casino von Las Vegas. Da haben sie nun recht, ich kann das beurteilen. Das Ding ist nicht nur eine exakte Kopie der Automaten, die dort buchstäblich noch auf jeder Restaurant Toilette angebracht sind (und an denen selbst ich nicht immer vorbeikomme), man gewinnt auch ziemlich häufig. Bleibt die Frage, ob es Spaß macht.

KIDS DRAW ermöglicht das Ausmalen von neun vorgegebenen einfachen Bildern. Dazu stehen zwei Pinselformate in jeweils vier Stärken und natürlich 16 Farben zur Verfügung. Auch von Vorlagen unabhängiges Malen auf einem leeren Arbeitsbildschirm ist möglich. Für Kinder bestimmt sehr schön! Die Bilder lassen sich abspeichern, leider jedoch nicht in GeoDraw einlesen. Dieses Feature sollten die Programmierer der Anwendung unbedingt noch spendieren, dann hätten nicht nur Kinder etwas davon.

Bei den KIDS GAMES mit fünf Spielen für Kinder (aller Altersstufen) sah ich mich einfach überfordert. Bis ich durch die Kinder meines Nachbarn, 9 und 5 Jahre alt, kompetente Unterstützung fand.

Nach einem langen Samstagnachmittag kristallisierten sich folgende Erkenntnisse heraus:

"Crazy.geo" ist ein Spiel, wo "Mondkälber" ihren Platz wechseln. Es gilt, in einer vorgegebenen Zeit möglichst viele von ihnen per Mausklick zu erwischen. Für mich "war's nix", die Kinder fanden es gut (wobei klar wurde, daß eine Maus nicht so toll in eine Kinderhand paßt).

Bei "Jacks.geo" versetzt man einen Ball in Abwärtsbewegung. Bevor er wieder auf den Boden fällt, muß man "jacks" aufsammeln. Beim ersten Wurf einen, beim zweiten zwei und so weiter, bis das ganze Spiel so schnell wird, daß man verliert. Die Kinder fanden es nicht übel, ich konnte ihm nichts abgewinnen.

"Musical Mimic" fanden wir alle gut. Vier Pfeil-Symbole auf dem Bildschirm leuchten nacheinander auf, begleitet von einem akustischen Signal. Der Rechner gibt's vor, man muß es "nachklicken", wobei die Sequenz natürlich immer länger wird. Ein Memory-Spiel auch für Erwachsene!

"UnScramble" ist eine Art von Puzzle Spiel. In einem Feld von gemischten Buchstaben muß man durch Verschieben der Einzelteile wieder die ABC-Reihenfolge herstellen. Statt der Buchstaben wird auch eine Grafik als Ausgangsbild geboten, die optisch mehr hermacht als die grauen Buchstaben.

"Pair-Up" ist das klassische Memory-Spiel: Dreißig verdeckte Felder, von denen man jeweils zwei durch Mausklick sichtbar macht. Wer sich merkt, welches Symbol wo liegt, kann das ganze Feld durch Anklicken von Paaren "aufräumen". Das machte den Kindern irren Spaß. Und - ich mußte es eingestehen - mir ebenfalls.

Wie bei allen Spielen wird auch hier eine "Bestenliste" geführt. Wenn mich heute abend niemand mehr beobachtet, muß ich doch mal in aller Ruhe versuchen, meinen Pair-Up-Wert aufzubessern.
Ich geb's ja zu: für ein paar Durchgänge mit Musical-Mimic wird die Zeit dann sicher auch noch reichen.

Die Mondkälber aus dem Spiel 'Crazy Mole'
Die Mondkälber aus dem Spiel 'Crazy Mole'

 

Wolfgang Amian

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 23

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | Editorial | Produktion & Versand | Das Jahrestreffen 1992 | Der Wettbewerb | M&T Reaktionen | Rechtsstreit um geoROM | 8 Mhz Karte | Berichte von den Regionalgruppen | Übersetzungen | Tip zu GEOS LQ | CLI & Hexer | Neue GT Disketten | KONFIGURIEREN HD | Büro-Kurs (Teil 6): Arbeiten mit GeoFile | GeoMakeBoot von CMD | Kurs: Programmieren (Teil 8) | Berührungsängste (Teil 4) | Die neue GeoThek (4) | CMD Hard- und Software Angebote | GeoBox Online | Tommy's Superscanner Graphiken | Aktuelles | Der Wettbewerb (II) | Certified Software Programme direkt vom Distributor | Neue Bücher von Data Becker, TEWI und Vogel Verlag | Scannen und PC/Geos | Anmerkung zum Quattro Pro Einstieg in der GUP 22: | Viren Verseuchung ? | Quattro Pro Einstieg (II. Teil) | Neue PD Disketten, DOS Spezial Disketten, Font Katalog


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1368


Letzte Änderung am 01.11.2019