Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
08.12.2022 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Testbericht: GEOS Power Pack I

Autor: Werner Weicht

Seit einiger Zeit werden von GUC, CMD und Plus Electronic die "neuen" GEOS-Produkte GEOS Power Pack I und II angeboten. Es handelt sich dabei aber nicht um neue Software. Die zwei Pakete gab es bereits seit 1988/89 in den USA. Die Rechte an den Produkten und die Restposten wurden von CMD aufgekauft. Ich habe diese beiden Pakete einmal näher betrachtet. Dabei wurden alle Programme mit Geos 64 und Geos 128 getestet. Außerdem ist es nach dem Testbericht im 64'er Magazin 2/93 sicher interessant, das ganze auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Meine Testkonfiguration: C128D (Blech) 1571, RAM 1581(1750 1MB), 1581.

GEOS Power Pack I
Dieses Paket besteht aus einer gedruckten englischen Anleitung und einer zweiseitig bespielten 1541-Diskette. Diese Diskette enthält 21 Fonts, etwa 100 Kleingrafiken in 4 GeoPaint Dokumenten und 10 Programme für GEOS 64. Bis auf geoTerm und Pattern Editor laufen die Programme im 40 Zeichenmodus auch mit GEOS 128. Doch nun zu den einzelnen Programmen.

geoTerm
Das Programm läuft nur mit GEOS 64. Es handelt sich hierbei nicht um das bei uns bekannte geoTerm von C. Clasohm, sondern um ein rein amerikanisches Programm. Leider habe ich kein Telefon und keine Erfahrungen mit Terminalprogrammen, so daß ich nicht testen konnte, ob das Programm in Deutschland benutzt werden kann. Hier ist man sicher besser beraten, wenn man sich das deutsche geoTerm vom GUC besorgt.

Card File
Es handelt es sich hier um eine einfache Dateiverwaltung. Acht fest vorhandene Datenfelder können beliebig benannt und die verschiedensten Daten eingetragen werden. Beim Erstellen einer Datei muß eins der acht Felder als Sortierfeld festgelegt werden, nach dem dann die Daten in der Datei sortiert werden. Auch das Suchen bestimmter Daten nach einem Textstring und das Verändern der einzelnen Datenblätter sind möglich. Eine Druckfunktion gibt es nicht.

WriteHandMan
Zur Analyse von GeoWrite Dokumenten dient dieses Programm. Es zählt die Anzahl der Wörter in einem Write Dokument. Die ermittelten Daten werden am Bildschirm angezeigt und können auch als GeoWrite-Dokument auf Diskette gespeichert werden. Leider erkennt dieses Programm keine deutschen Umlaute, so daß Wörter mit Umlauten vom Programm als mehrere Wörter interpretiert werden. Damit ist das Programm ohne eine Anpassung für das deutsche Geos wenig sinnvoll.

geoBreak
ZOOMgeoBreak Eine Umsetzung des bekannten Spiels Breakout für Geos liegt mit diesem Programm vor. Es wird mit Maus bzw. Joystick gesteuert. Mit einem Ball (drei stehen insgesamt zur Verfügung) muß eine Wand aus Steinen abgeräumt werden. Dabei gibt es für jeden Stein 10 Punkte. Nach jedem "abräumen" eines Spielfeldes erhöht sich der Schwierigkeitsgrad. Während das 1. Level noch relativ langsam ist, wird es ab dem zweiten Level extrem schnell, so daß man schon gewaltig aufpassen muß. Dieses Programm hat mir recht gut gefallen.

Autoview
Mit Autoview kann man sich mehrere GeoPaint Dokumente ansehen. Dabei weist dieses Programm einige Besonderheiten auf. Alle Dokumente der aktuellen Diskette werden nacheinander gezeigt. Die Bilder werden automatisch am Bildschirm gescrollt. Die Richtung, in der gescrollt werden soll, kann festgelegt werden. Dazu stehen 6 verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Das vorzeitige Abbrechen ist mit gedrückthalten der Maustaste möglich. Ich halte dieses Programm für recht gut, weil hier das ständige Bewegen des Mauspfeils zum weiterscrollen des Bildausschnittes entfällt.

Pattern Editor
Dieses Programm läuft nur mit GEOS 64. Damit lassen sich die im Geos System enthaltenen 32 Muster verändern. Die neu erzeugten Muster können als Desk Accessory (Hilfsmittel) auf Diskette gespeichert werden und lassen sich so einfach über das geosMenü aufrufen. Der Editor erzeugt immer ein File mit dem Namen "Patterns" und lädt auch nur Files mit diesem Namen. Man kann diese Files aber auch umbenennen, so daß eine ganze Bibliothek von verschiedenen Füllmustern z. B. für GeoPaint erzeugt werden kann. Man sollte sich allerdings die Standardmuster auf jedem Fall einmal abspeichern und umbenennen, weil die Muster direkt im Speicher geändert werden.
Von derartigen Programmen gibt es inzwischen jede Menge (auch auf PD-/SW Disketten), so daß man dieses nicht unbedingt auch noch benötigt.

Thumbnail
Dieses Programm erzeugt aus einem GeoPaint Dokument ein Bild, daß ähnlich wie bei der Übersichts-Funktion in GeoPaint aussieht. So komprimierte Bilder können in ein neues GeoPaint Dokument gespeichert werden. Dabei passen 12 dieser Bilder in ein Paint-Dokument. Das Einkleben der Bilder wird von Thumbnail erledigt, so daß nicht mit Photoscraps gearbeitet werden muß. Bei der Komprimierung kann bestimmt werden, mit wieviel Kontrast die komprimierten Bilder erzeugt werden sollen (mehr oder weniger Punkte werden gesetzt). Auch kleinere Grafiken sind bei richtig eingestelltem Kontrast in den komprimierten Bildern noch gut erkennbar. Der voreingestellte Wert 2 bringt die Bilder ganz gut rüber. Mit diesem wirklich sehr guten Programm ist es einfach möglich, einen Katalog von GeoPaint-Bildern anzulegen. Man spart eine Menge Zeit und Papier.

geoOrganizer
ZOOMgeoOrganizer Diese Utility ermöglicht das Umorganisieren der Directories von Geos Disketten. Es können Files gelöscht, gelöschte Files wiederhergestellt, Filetypen geändert, das Schreibschutzflag geändert und die Infoblöcke von Files angesehen werden. Leider arbeitet geoOrganizer nicht mit Laufwerken des Types 1581 zusammen. Ansonsten ist es ein recht nützliches Programm, (s. Bild)

Convert 2.2
Das Programm dient zum Konvertieren von Files die per DFü geladen wurden nach Geos und umgekehrt. Hier gibt es aber inzwischen schon weiterentwickelte Programme, die dasselbe bewirken bzw. noch mehr können. (Convert 2.5, geoPack).

PaintView II
Hiermit können GeoPaint Dokumente angesehen werden. Es wird immer nur das Dokument gezeigt, daß geöffnet wurde. Um das gesamte Dokument zu sehen, muß die Maus entsprechend bewegt werden. Als Besonderheit gibt es hier die Möglichkeit, den auf dem Bildschirm angezeigten Bildausschnitt im Doodle-Format auf Diskette zu speichern.

Runart ONE - Runart FOUR
Hierbei handelt es sich um vier GeoPaint Dokumente, die insgesamt etwa 100 Kleingrafiken enthalten. Hier alle aufzuzählen würde den Rahmen dieses Testberichts sprengen. Von Politikern, amerik. Fahne, verschiedenen Händen, Revolver, Werkzeuge bis zu Beethoven ist alles dabei. Die Grafiken sind recht gut gezeichnet und bieten für jeden etwas.

Fonts
Insgesamt sind auf der Diskette 21 Fonts mit je 1 bis 3 Punktgrößen. Neben alten Schriften (Vatican, Santa Maria) und Schreibschrift (Arizona, cursive) ist auch ein Grafikfont dabei. Dabei enthalten nicht alle Fonts alle Zeichen; einige bestehen nur aus Großbuchstaben. Alle Fonts haben für den deutschen User aber den Nachteil, daß keine Umlaute enthalten sind.

Fazit
Das Paket GEOS Power Pack I enthält einige recht nützliche Programme. Das gilt auch, wenn die Programme schon etwas älter sind. Die Grafiken sind wirklich zu empfehlen. Auch wenn die Anleitung nur in englisch vorliegt, kommt man mit den Programmen schnell zurecht. Ob allerdings der Preis von 40 DM (GUC Preis) heute noch gerechtfertigt ist, wage ich zu bezweifeln.

 

Werner Weicht

 

   Produkt Info

     Name:              Power Pack I
     lauffähig unter:   Geos 64 & 128 ab v2.0
     Voraussetzung:     Geos 64 oder 128 ab v2.0
     Preis:             40,- DM
     Bestelladresse:    GUC Dorsten

 


 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 33

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | DOS Rechner: Virenschutz ! | Das Jahreshaupttreffen '94 | Editorial | CeBIT Messebericht | Regio Gruppe Baden | News Regio Sachsen-Anhalt | News Regio Wesel | Der GEOS Laden | Regio Aachen: Ein Redakteurteam für die IPA-Zeitung | Regio Aachen: 2. Neujahrstreffen im Schloß Schönau | Regio Aachen: Startschuss für Geos-Box in Aachen | Regio Aachen: Kontakte über DFÜ | Regio Aachen: Memo | GeoCanvas v3.0 | geoShell | Neues von der 64/128 GeoThek (Teil 2) | Flash 8 bei "discount 2000" !? | GeoCom Workshop #1 | TopDesk Tip | Testbericht: GEOS Power Pack I | PD Disk für GWE2 | Der Zoomer | KaBaBu - Buchhaltung mit GeoCalc | Buchbesprechung | Geoworks CD | Etikettenschwindel? | Druckertips | Fehlerteufel GUP 32 | Grafiken zu dunkel? | Datei gesucht ? | Font Konverter | GWE2 und XtraDrive | Übersicht im Schriftenwald - Zeichentabellen mit GeoCalc | GW Escape | Jahreshaupttreffen des GUC 1994 in Berlin!


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1843


Letzte Änderung am 01.11.2019