Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
19.09.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Tony-Index ?

Autoren: Hartmut Lüdtke, Autor Unbekannt

Den GeoWorksanwendern, die die Datei "PERF" (Performance) kennen, ist der Schaltknopf "CPU Speed..." bekannt. Klickt man diesen Button an, erhält man darüber Auskunft, wieviel schneller als der Ur-XT der verwendete Rechner ist.

Aus unbekannten Gründen meinten die Geoworks Programmierer, eine Art internen "Benchmarktest" integrieren zu müssen. Das hing vermutlich mit dem Wunsch zusammen, eine interne Geschwindigkeitsmeßlatte zu haben, um GeoWorks auf verschiedenen Rechnern vergleichen zu können.

Aus ebenfalls unbekannten Gründen haben die Programmierer diesen internen Benchmark "Tony-Index" genannt. Angeblich soll dies keinen Bezug auf irgendeine konkrete lebende Person haben.

Das Ergebnis, also der Tony-Index, wird in der Anwendung "PERF" nach Anklicken des entsprechenden Schalters "CPU Speed" angezeigt.

Der Tony-Index basiert auf einem Geoworks eigenen Algorithmus und ist mit keinem der herkömmlichen Benchmarktests vergleichbar.

Der Tony-Index wird bei jedem Ablauf des GW eigenen SETUP.EXE Programms erstellt und neben vielen weiteren Informationen in der Datei SYSINFO gespeichert. Ihr findet diese Datei im Verzeichnis \Geos20 auf Eurer Festplatte.

Bei jedem erneuten Aufruf von SETUP.EXE wird SYSINFO neu angelegt, also auch der Tony-Index neu berechnet.

Als Erfahrungswert (durch Erfahrungsaustausch) sind einige Benchmark-Ergebnisse bekannt:

Prozessortyp Taktfreq. Tony-Index
80C86
286
386SX16

386SX25
386-DX33
386-DX40

486-SX25
486-DX33
486-DX50

486-DX2/66
Pentium
10 MHz
12 MHz
16 MHz

25 MHz
33 MHz
40 MHz

25 MHz
33 MHz
50 MHz

66 MHz
60 MHz
3,1
7,8
5,8

11,6
30
31,4

52,6
71
101

139,7
227,1

Diese Zahlen geben einen kleinen Einblick in die Ablaufgeschwindigkeit von PC/Geos, je höher der Index, desto schneller... Sie sind von verschiedenen Usern in der GeoBox zusammengetragen worden.
Vorsichtshalber ist noch darauf hinzuweisen, daß die Performance von GWE2 auch noch von anderen Faktoren abhängt und der Wert des Tony-Index keine abschließende Wertung ist. Ausreichend RAM Speicher, je mehr desto besser, Cache und anderes mehr beeinflussen die Performance des gesamten Systems nicht unerheblich!

Dieser Artikel wurde aus mehreren Beiträgen aus der GeoBox zusammengestellt von Hartmut Lüdtke, GUC Hamburg. Die Werte wurden von vielen Lesern auf einen entsprechenden Aufruf mitgeteilt.

 

Hartmut Lüdtke, ?

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 35

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | C64 nach dem 'Tod' von Commo | Geoworks & Betriebssysteme ? | Editorial | Gesucht: Titelseitengestalter! | Artikel für die GUP | Jahreshaupttreffen '94 | Regio Luxemburg - Gute Erfahrungen mit Geoworks in Amerika | Regio Luxemburg - GEOBOX 4 | Regio Luxemburg - Die unendliche Geschichte | News Regionalgruppe Baden | Regio-Seiten in der GUP | GUC in Amerika | Harter Mäusetest | Testbericht BBU | Nachtrag zum Test BS-Spezial | Test Diskaufkleber | GeoCom Workshop #3 | GeoCom-Sektion Im GUC? | Neues von der 64/128 GeoThek (Teil 4) | Probleme mit dem 9-Nadler Star LC-20 | Floppy 1581 lieferbar | HP500 Treiber benötigt! | Flash 8 | Neue PD ?! | PD Disk für GWE2 | KaBaBu & EA | V2.01 Update Patch | KaBaBu & EA (Testbericht) | Deutsches v2.01 Update ? | IZL Interpreter | Tony-Index ? | Drucken mit Farben? | Druckereinstellung HP510 | Geos & CompuServe | GW Escape | Workshop: GeoDraw als Werkzeug für Illustrationen | Geos.ini Tip | GEOS.INI & Voreinstellungen | Gesucht werden GUP Beiträge zu folgenden Themen:


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1913


letzte Änderung am 01.01.1970