Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
19.09.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Deutsches v2.01 Update ?

Autor: Thomas Haberland

Bezüglich der deutschen Version des v2.01 Update Patches hat sich bis heute (Stand 07.08.) leider immer noch nichts ergeben. Es gilt nach wie vor das in der letzten GUP 34 auf Seite 19 f. gesagte.
Von digIT Ostermann ist derzeit immer noch nichts konkretes von einem deutschen Update zu hören. Auch wenn einige wenige gegenteilige Infos in den Datennetzen verbreitet wurden, daß es nach Auskunft eines "Technikers" in wenigen Wochen verfügbar sein soll ...
Nochmals: so traurig es ist, es gibt bei Schreiben dieser Zeilen immer noch keine konkreten Informationen zu einem deutschen v2.01 Update. Auch nicht aus den USA, wo wir selbstverständlich auch angefragt haben.

Dennoch gibt es eine Möglichkeit, wie der deutsche GWE2 Anwender sich helfen kann. Insbesondere wer unerklärliche Probleme und Abstürze hat, sollte den unten beschriebenen Trick probieren. In den Datennetzen wurde mehrfach berichtet, daß anschließend die Abstürze ausblieben und GWE2 insgesamt stabiler lief.

Dazu benötigt man GeoPublish, die Shareware Version von Geoworks Ensemble 2.0! Mittlerweile zu bekommen in vielen Mailboxen, auch der GeoBox, und wer kein Modem hat, kann es über Frank Böhm auf PD Disketten beziehen (siehe Seite 15).
Wer Probleme mit der englischen Sprache hat, muß sich darüber im klaren sein, daß anschließend einige Menü's und Texte im Programm in englischer Sprache vorhanden sind! Ich denke aber, damit kann man leben, den die Funktionen sind ja bekannt, dabei hat sich nichts verändert.

GeoPublish basiert bereits auf dem neuen v2.01 System. Das heißt, die System Libraries, die in GeoPublish enthalten sind, sind auch im v2.01 Update Patch enthalten. GeoPublish ist also eine abgespeckte v2.01 Version.
In GeoPublish sind natürlich nicht alle System-Dateien enthalten, es ist ja "nur" die Shareware Version. Aber dennoch kann der folgende Trick hilfreich sein.

Ohne ein deutsches v2.01 Update gibt es natürlich nur eine vollständige Lösung: die amerikanische Vollversion von GWE2 nutzen.
Über die "Registrierung" der Shareware Version ist der Erwerb der amerikanischen GWE2 Vollversion kein Problem. Wie schon in der GUP 34 berichtet, kostet GWE2 in den USA ganze $79 Dollar, hinzu kommen nur noch die Versandkosten von geschätzt ca. $25 Dollar.
In den Datennetzen haben bereits mehrere Anwender berichtet, daß sie die Shareware Registrierung weggeschickt haben. Vielleicht schreibt einer mal einen kleinen Erfahrungsbericht für die GUP ?!


Nun zum Trick:
Benötigt werden GeoPublish und ausreichend Platz auf der Festplatte, am besten 10 MB oder mehr. Aus Sicherheitsgründen ist zuvor ein Backup der Festplatte, insbesondere des GWE2 Verzeichnisses zu empfehlen.

  1. GeoPublish komplett installieren. Dazu die 6 Archive mit rund 2,8 MB Umfang auf die Festplatte in ein leeres Verzeichnis kopieren und die Batchdatei mit dem Parameter "hd" aufrufen: ASSEMBLE hd
    GeoPublish wird standardmäßig im Verzeichnis \GEOPUBL installiert. Nach erfolgreicher Installation können die Archiv-Dateien gelöscht werden - die Frage vom Installprogramm also mit YES beantworten.
     
  2. Nun muß das deutsche GWE2 komplett in das \GEOPUBL Verzeichnis kopiert werden!
    Wichtig: Dabei darf keine vorhandene Datei überschrieben werden!
    Die Dateien in \DOCUMENT brauchen natürlich nicht nach GeoPublish kopiert zu werden. Aber alles andere! Erscheint dabei eine Frage: "Datei vorhanden. Überschreiben?" MUSS dies unbedingt mit NEIN beantwortet werden.

    Eventuelle Änderungen in der GEOS.INI Datei müssen in der neuen INI aus \GEOPUBL nochmals durchgeführt werden! Die alte INI sollte nicht im neuen Publish verwendet werden, da sich darin einiges verändert hat.
    Durch das "Kopieren" werden die fehlenden System-Dateien in der Shareware Version ergänzt, so daß man wieder ein vollständiges GWE2 hat.

Das war's auch schon! Eventuell noch \GEOPUBL umbenennen und die Dokumente ins neue Verzeichnis kopieren. Beim ersten Start sind noch diverse Einstellungen vorzunehmen, aber das kennt man ja.
Nicht klar ist mir dabei die Rechtslage (Copyright), deswegen erfolgt der o. g. "Trick" ohne Gewähr und auf eigenes Risiko!

 

Thomas Haberland

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 35

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | C64 nach dem 'Tod' von Commo | Geoworks & Betriebssysteme ? | Editorial | Gesucht: Titelseitengestalter! | Artikel für die GUP | Jahreshaupttreffen '94 | Regio Luxemburg - Gute Erfahrungen mit Geoworks in Amerika | Regio Luxemburg - GEOBOX 4 | Regio Luxemburg - Die unendliche Geschichte | News Regionalgruppe Baden | Regio-Seiten in der GUP | GUC in Amerika | Harter Mäusetest | Testbericht BBU | Nachtrag zum Test BS-Spezial | Test Diskaufkleber | GeoCom Workshop #3 | GeoCom-Sektion Im GUC? | Neues von der 64/128 GeoThek (Teil 4) | Probleme mit dem 9-Nadler Star LC-20 | Floppy 1581 lieferbar | HP500 Treiber benötigt! | Flash 8 | Neue PD ?! | PD Disk für GWE2 | KaBaBu & EA | V2.01 Update Patch | KaBaBu & EA (Testbericht) | Deutsches v2.01 Update ? | IZL Interpreter | Tony-Index ? | Drucken mit Farben? | Druckereinstellung HP510 | Geos & CompuServe | GW Escape | Workshop: GeoDraw als Werkzeug für Illustrationen | Geos.ini Tip | GEOS.INI & Voreinstellungen | Gesucht werden GUP Beiträge zu folgenden Themen:


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1896


letzte Änderung am 01.01.1970