Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
26.06.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

GeoChart Kurs - Teil 3: Export

Autor: Olaf Dzwiza

Mittlerweile haben wir Daten nach GeoChart geholt und eine Auswertungsgrafik erstellt. Diese wollen wir nun drucken bzw. in einer anderen Applikation weiterverwenden.

Beginnen wir beim drucken. Einen normalen Ausdruck des Charts in DIN A6-Größe erhaltet Ihr, indem aus dem FILE-Menü PRINT ausgewählt wird.
Und nun wieder zu dem EDIT-Menü. PASTE: hatten wir im ersten Teil, CHANGE ... im zweiten Teil besprochen. Fehlt noch COPY.

Mit diesem Menüpunkt könnt Ihr das Chart in ein PhotoScrap zur Weiterbearbeitung kopieren. Dabei werden drei Wahlmöglichkeiten angeboten:

  • full screen: Das Chart wird 1:1 in ein PhotoScrap kopiert (gut geeignet für GeoPublish)
  • to GeoWrite: Das Chart wird in y-Richtung verkleinert, so daß es in das GeoWrite-Arbeitsfenster paßt.
  • to GeoPaint: Das Chart wird in x-und y-Richtung gestaucht, so daß es in das GeoPaint-Arbeitsfenster paßt. Dieses ist dann komplett gefüllt, so daß nachträgliche Vergrößerungen nicht mehr möglich sind.

Der Expandertrick

Einige PC-Programme können Charts in DIN A4-Größe drucken. Das, was GeoChart produziert, ist als reiner Ausdruck sehr klein. Diese Applikation ist eigentlich nur als Zwischenstufe gedacht. Die Charts sollen in anderen GEOS-Programmen weiterverwendet werden.
Für alle, die daran nicht interessiert sind und nur einen großen Ausdruck wünschen, stelle ich jetzt eine Möglichkeit vor, die nicht im Handbuch steht. Die Charts werden auf DIN A5 vergrößert. Softwarevorraussetzung sind SCHNIPP (entweder SchnippProzess oder die PD-Version aus SH 59) von Jürgen Eckel und GeoBasic. Und so klappt's:

  1. Erstellt euer Chart
  2. Wählt SCHNIPP aus dem GEOS-Menü oder aktiviert SchnippProzess
  3. Verlaßt GeoChart
  4. Benennt die SCHNIPP-Datei beliebig um. Sie darf keinen Doppelpunkt enthalten.
  5. Kopiert die SCHNIPP-Bitmap auf eure GeoBasic-Disk.
  6. Gebt folgendes Programm ein und startet es mit RUN:
    1  REM  Listing zum Expandertrick von Olaf Dzwiza
    2
    3  screen=40960 : REM Start des Bildschirmspeichers
    4  klasse$=chr$(128)+" PRG" : REM Dateiklasse: Commodore PRG
    5  gross=1 : REM Hardcopy vergrößert ausgeben
    6
    7  REM --- Datei auswählen ---
    8  HEADER 0,""
    9  DBFILE name$
    10 CLOSE
    11 IF name$="" THEN GOTO @ende
    12
    13 REM --- Bitmap laden ---
    14 HEADER 1,type$,0
    15 OPEN nameS
    16 RDBYTE tmp$
    17 RDBYTE tmp$
    18 FOR lauf=0 TO 7999
    19  RDBYTE tmp$
    20  wert=ASC(tmp$+chr$(0))
    21  POKE screen+lauf,wert
    22 NEXT
    23 CLOSE
    24
    25 REM --- Bitmap ausdrucken ---
    26 PATTERN 0
    27 RECT 0,0,319,16
    28 SETCOL 255
    29 FRECT 0,0,319,199
    30 PRSCREEN gross
    31 NEWPAGE
    32
    33 REM --- fertig ---
    34 @ende
    35 END
    36
    37 REM  Expandertrick: Basic Version
            für GUP, geschrieben 11.08.92
    40 REM  © 1992 Olaf Dzwiza
    

Wer GeoBasic nicht hat, kann eine ohne diese Applikation lauffähige Version bei mir bekommen; siehe Info weiter unten.
Das hier abgedruckte Listing enthält keine Menü's, diese sind nur in der Shareware Version zu finden.

Der Trick basiert auf dem PRSCREEN-Befehl. Steht hinter dem Befehl eine "1", wird der Bildschirm doppelt groß ausgedruckt, bei "0" in der normalen Größe.
Das Programm tut nichts anderes, als eine Standard-Bitmap (z. B. die vom Hilfsmittel SCHNIPP) einzulesen und eine Hardcopy anzufertigen.

Wer GeoBasic nicht hat, kann durch Zusendung einer Registrierungsgebühr von DM 5,- eine eigenständig lauffähige Sharewareversion mit Menüführung bei mir bekommen. (bitte noch 3 DM für Porto & Verpackung oder eine Disk und einen frankierten Rückumschlag beifügen) Mitglieder der Regio Hannover können sich bei unserem monatlichen Treffen auch direkt an mich wenden.

Olaf Dzwiza
(siehe Autoreninfo)

Vorankündigung:
In der nächsten GUP ist der erste Teil eines GeoBasic Workshop's vorgesehen.

 

Olaf Dzwiza

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 26

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | LIEBE MITGLIEDER, Messetermine | Editorial | GUC auf der CeBIT! | The World of Commodore 1992 | Die Jubi-Disk der GUP 25 | Clubgeschichte | Jubi Disk 64 umtauschen bzw. nachbekommen | Club und GbR | GUC Versandsystem | Produktionsengpass und Versandfehler | Support Mitarbeiter | Jahreshaupttreffen 1993 | GeoChart Kurs - Teil 3: Export | GEOS Professional - Die Programmsammlung Spezial #1 | CLI v2.5 - eine Neuerung? | Pegasus 1 | Berichte der Regio Gruppen | Die neue GeoThek, Teil 2 | Datenpaket | Aktuelles | Info's | GUP Rückblick - Jahresübersicht 1992 | Neue & Alte Produkte ! | Produktvielfalt im GUC | Neue PD | CCOM | PC/Geos - das große Hoffen | Font Katalog Update, Neue DOS PD Disketten & FB-Disk | Späte Geburt


GeoChart Kurs

GeoChart Kurs - Teil 1 | GeoChart Kurs - Teil 2 | GeoChart Kurs - Teil 3: Export | Nachtrag zum GeoChart Workshop #3 aus der GUP 26


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1493


letzte Änderung am 01.01.1970