Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
18.11.2018 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Einsatzempfehlungen aller vorhandenen PC/GEOS Programme

Autor: Jürgen Heinisch

Die Anwender von PC/Geos klagen, zurecht, über das geringe Angebot an zusätzlicher Software für unsere Oberfläche. Dennoch muß ich immer wieder feststellen daß viele Anwender den vorhandenen Softwareumfang nicht ausschöpfen. Einige Programme bleiben schlichtweg liegen. Beispiele sind: GeoComm, GeoPlanner und der Notizblock sowie die Startfunktion für DOS Programme mit Parameterübergabe.
Persönlich setzte ich solange Programme und Funktionen von PC/Geos ein, bis es entweder technisch nicht mehr geht oder die Programme nicht vorliegen.

Über GeoComm ZOOM habe ich früher schon berichtet. Mit Wachsen der DFÜ Szene und der Modemleistung mußte ich hier akzeptieren, das X-Modem und 57.600 Baud mit Datenkompression bei GeoComm zu Fehlern führt. Deshalb muß ein herkömmliches Programm in die Lücke springen. Jedoch findet die Datenübertragung zwischen 128'er und PC immer noch mit GeoTerm und GeoComm bei 2.400 Baud statt. Es ist einfach schöner gleichzeitig den nächsten Brief schreiben zu können.

ZOOMGeoPlanner Der GeoPlanner wurde auch von mir bisher wenig eingesetzt. Die Verwendung steigt aber täglich. Zwar meint man oft, daß man soviele Termine nicht habe, als daß man diese nicht im Kopf hat oder auf einem Spickzettel notieren kann, aber wenn mal ein Termin vergessen wurde und man sich etwas länger mit GeoPlanner beschäftigt hat, dann hört die Zettelwirtschaft auf und die Übersichtlichkeit steigt.

Eine Hemmschwelle beim GeoPlanner ist sicherlich das Eintragen periodisch wiederkehrender Termine. Hier steht man vor einer umfangreichen Aufgabe, wenn man schon alleine die wichtigen Familientermine wie Geburtstage, Hochzeitstag usw. eintragen will. Ist diese Arbeit aber endlich getan und wird der GeoPlanner bei jeder Arbeitssitzung zu Beginn konsequent aufgerufen, dann stellen sich schnell Vorteile in der Terminplanung ein.

Nach Kontrolle der Termine sollte der GeoPlanner geschlossen werden, um die Systemgeschwindigkeit nicht unnötigerweise zu belasten. Ausnahme ist das Vorhandensein von Terminen mit Weckfunktion.

ZOOMNotizblock / Texteditor Der Notizblock wird schon eher mal eingesetzt. Jeder stellt sehr schnell fest, daß sich damit per Doppelklick auf NAME.TXT Dateien diese anzeigen und editieren lassen.

Man kann jedoch den Notizblock auch benutzen, um CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT zu editieren. Bei einem Doppelklick auf die config.sys passiert nichts und bei der autoexec.bat ruft GEOS diese auf und läßt die Anweisungen ausführen.

Das Problem mit der config.sys läßt sich leicht lösen, indem man die GEOS.INI wie folgt anpaßt: (siehe letzte Zeile)

   [fileManager]
   filenameTokens = {
        *.EXE = "cEXE",5
        *.COM = "cCOM",0
        *.BAT = "cBAT",5
        *.TXT = "TODO",5,"TeEd",0
        *.DOC = "TODO",5,"TeEd",0
        *.ME = "TODO",5,"TeEd",0
        *.HLP = "TODO",5,"TeEd",0
        *.ZIP = "ZIPR",5
        *.SYS = "cSYS",5,"TeEd",0
   }

Nun wird beim Doppelklick auf die config.sys diese vom Texteditor angezeigt und steht zum Editieren zu Verfügung. Bei der autoexec.bat klappt dieser INI Trick nicht.

Das macht aber nichts aus, da nach dem Öffnen der config.sys die autoexec.bat schnell über das Menü Datei geöffnet werden kann. Es wird sofort das Hauptverzeichnis angezeigt und die autoexec.bat kann ausgewählt werden.

ZOOMDOS Startsysmbol Alle neuen Disketten - vor allem von PD/SW Versendern und auch von Freunden - sollten vor dem Einlesen (im Ernstfall kann je nach Virus schon alleine DIR ausreichen, um den Virus zu übertragen!) immer auf Viren überprüft werden.

Dazu kann z. B. der Virenscanner SCAN von McAffee verwendet werden. Am leichtesten geht dies mit einem DOS Startsysmbol.
Als Parameter wird /NOMEM übergeben und das nicht automatisch nach GEOS zurückgekehrt werden soll. Sonst kann das Ergebnis nicht abgelesen werden.

 

Jürgen Heinisch


Wer weitere gute Anregungen für den Einsatz von GWE2 Programmen oder Funktionen hat ... für die GUP werden immer gute Artikel gesucht. Einfach auf Disk mit Ausdruck an Thomas Haberland schicken!


 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 34

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | DOS Rechner: Virenschutz ! | Neu: CompuServe & GWE2 ! | Editorial | Commodore und das Ende, Geos und die Zukunft | Regio Hamburg | Berichte aus den Regio's ? | Jahreshaupttreffen | Treffen der Regio Leiter ? | Geos Sonderheft #1 | Test GeoKeys | Test Bildschirm-Schoner Spezial | ReBoot-System im Test | Test: PD & Shareware Programme | GeoBasic Kurs | CLI 128 V3.0 Beta | GeoCom Workshop #2 | Neues von der 64/128 GeoThek (Teil 3) | Data-Switchbox für den Userport | Peripheral Performance Hardware & Sammelbestellung BBU | Flash 8 ? | Floppy 1581 | PD Disk für GWE2 | GeoPublish | Es tut sich etwas ... | Update Patch v2.01 | SDK 2.0 | Aktuelle Kurz-Infos | GEOS und Novell DOS 7 | Druckertest: Seikosha SpeedJet 200 | Einsatzempfehlungen aller vorhandenen PC/GEOS Programme | Unbekannte Schrift ? | Druckzeit zu lang? | Drucken auf fremden Druckern? | Scannen, Importieren und Drucken | Test: Linker PCC64 | GUP Info


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1862


letzte Änderung am 01.01.1970