Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
11.11.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Unbekannte Schrift ?

Autor: Thomas Haberland

Inzwischen gibt es eine recht große Vielzahl an Geoworks Zeichensätzen. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, daß man eventuell einmal ein Dokument erhält, in dem ein Font verwendet wurde, den man selbst nicht hat.

 Stilvorlage erstellen

Oder irgendein Unwissender hat die Font-ID verändert. Das hat zur Folge, daß man vielleicht diesen Font hat, Geoworks ihn aber aufgrund der veränderten ID Kennung nicht zuordnen kann. Auch dieses ist ein Grund, warum man niemals eine Font-ID verändern soll.

Seit kurzem gibt es zwar ein feines DOS Tool von Greg Hilker-Schmele - FFONT.EXE (in der GeoBox erhältlich), zeigt die in einem Geoworks Dokument verwendeten Fonts und weiteres an - GWE2 selbst bietet aber auch eine Hilfe zur Lösung des Problems an.

Ist dem System ein Font unbekannt, wird der entsprechende Text in einer Standard-Systemschrift angezeigt. Diese erkennt man sehr leicht.

Font: Hastings Außerdem bleibt die Anzeige in der Abroll-Schriftleiste in der Werkzeugleiste Stil leer, sofern man diese Leiste aktiviert hat.
Weiterhin wird in der Auswahlbox "Schriften-Übersicht" im Menü Zeichen - Schrift der schwarze Markierungsbalken nicht angezeigt. Das kann man testen, indem der Cursor innerhalb des Textbereiches mit dem unbekannten Font plaziert und dann diese Auswahlbox aufgerufen wird.

Schrift-Übersicht Liegt dem Anwender eine Liste der Geoworks Fonts mit deren ID vor, z. B. in Form des altbekannten GIDI Katalogs oder über die INI Datei des DOS Programms ID.EXE, hilft der folgende Trick weiter:

  • Der Cursor muß innerhalb des Textbereichs mit dem unbekannten bzw. nicht im eigenen System existenten Font plaziert werden. Am besten ist es, ein Wort per Doppelklick zu markieren.
     
  • Nun wird die Dialogbox "Stilvorlage erstellen" aufgerufen. Zu finden im Menü Absatz - Text-Stilvorlagen (in GeoWrite) oder im Stilvorlage erstellenMenü Text (in GeoDraw).
     
  • Im angezeigten Fenster zeigt PC/Geos nun die ID des verwendeten, unbekannten Zeichensatzes in dezimaler Form an! Siehe Bild ganz oben.
     
  • Durch Vergleichen mit einer Liste der bekannten Fonts ID's kann man den vom Ersteller verwendeten Zeichensatz herausfinden.

Eventuell ist zuvor noch die Umrechnung der Dezimalzahl in das hexadezimale Zahlenformat erforderlich. Dafür gibt es unter DOS viele Hilfsprogramme, so z. B. den Rechner im bekannten DCC. Unter Geoworks ist mir dafür bisher keine Lösung bekannt, auch keine Formel in GeoCalc.

Tip: werden "exotische" Fonts verwendet, keine der normalen Standard-Zeichensätze, ist es hilfreich, die Namen der verwendeten Zeichensätze in den Dokument-Notizen einzutragen! Dieses Feld ist erreichbar im Dokument selbst im Menü Datei - Sonstiges oder im GeoManager nach Anklicken des Dokument-Icons und Drücken der Tasten STRG-G (Menü Datei -Informationen - Datei-Info).

 

Thomas Haberland


Anmerkung: Die Idee für diesen Tip wurde einem ähnlichen Beitrag von Walter Loos in der Zeitschrift der Geoworks User Group Schweiz vom Mai' 94 entnommen.


 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 34

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | DOS Rechner: Virenschutz ! | Neu: CompuServe & GWE2 ! | Editorial | Commodore und das Ende, Geos und die Zukunft | Regio Hamburg | Berichte aus den Regio's ? | Jahreshaupttreffen | Treffen der Regio Leiter ? | Geos Sonderheft #1 | Test GeoKeys | Test Bildschirm-Schoner Spezial | ReBoot-System im Test | Test: PD & Shareware Programme | GeoBasic Kurs | CLI 128 V3.0 Beta | GeoCom Workshop #2 | Neues von der 64/128 GeoThek (Teil 3) | Data-Switchbox für den Userport | Peripheral Performance Hardware & Sammelbestellung BBU | Flash 8 ? | Floppy 1581 | PD Disk für GWE2 | GeoPublish | Es tut sich etwas ... | Update Patch v2.01 | SDK 2.0 | Aktuelle Kurz-Infos | GEOS und Novell DOS 7 | Druckertest: Seikosha SpeedJet 200 | Einsatzempfehlungen aller vorhandenen PC/GEOS Programme | Unbekannte Schrift ? | Druckzeit zu lang? | Drucken auf fremden Druckern? | Scannen, Importieren und Drucken | Test: Linker PCC64 | GUP Info


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1889


Letzte Änderung am 01.11.2019