Logo: Geos Online Print Archiv
G.O.P.A. - Geos Online Print Archiv
11.11.2019 Archiv  #  Recherche  #  Links  #  Kontakt  #  Gästebuch  #  Impressum

Index
Register
Login

Die Anzeige des Archivs erfolgt grafisch. Ändern

Es tut sich etwas ...

Autor: Thomas Haberland

Es tut sich etwas ...


Thomas Haberland

Völlig überraschend - trotz der schon länger kursierenden Gerüchte - brachte Geoworks Anfang Juni kurz nacheinander zwei neue Pakete heraus.
Zuerst wurde am 01.06. im amerikanischen Geoworks Online Support Forum in AOL GeoPublish freigegeben.
Nur wenige Tage später gab Geoworks das Update Patch zur Version 2.01 frei.
Beides wurde binnen kürzester Zeit über die Datennetze verbreitet. Obwohl dabei natürlich die Dateigrößen einige Schwierigkeiten bereiten, denn die 6 Archive zu GeoPublish sind rund 2,8 MegaByte, die 5 Archive zum v2.01 Update rund 2,2 Mega- Byte!
Aber ... leider ist für uns deutsche GWE Anwender wieder einmal nicht alles so positiv, wie es sich anhört. Deswegen lest Euch erst das folgende genau durch, bevor die große Freude ausbricht.

GeoPublish ist - wie ich finde - eine gute Idee von Geoworks, die schon viel eher hätte realisiert werden müssen.
GeoPublish ist Shareware! Auf gut deutsch: erst testen, dann kaufen. Die von Geoworks festgelegte freie Testzeit beträgt 30 Tage, dann ist das Programm entweder durch Registrierung zu erwerben oder zu löschen.

Register You! Im Paket GeoPublish sind zwei Hauptanwendungen enthalten: GeoManager und GeoWrite. Ferner der Text Editor, das Sammelalbum (Scrap Book) und natürlich Preferences (Voreinstellungen).
Alles voll funktionsfähig und ohne Einschränkungen. Abgesehen von der Tatsache, daß nur ein Teil des System Treiber und Libraries enthalten ist. Mit GeoPublish kann ganz normal gearbeitet werden, aufgrund der fehlenden Treiber stehen lediglich einige spezielle Funktionen nicht zur Verfügung.

Es fehlen: fast alle Import- und Export-Treiber außer PostScript, ferner Spellchecker und Thesaurus sowie der SVGA Video Treiber und alle Tastaturtreiber bis auf den original amerikanischen.

Interessant ist ferner, daß GeoPublish bereits auf dem neuen Kernal der V2.01 basiert.

Nach der einfachen Installation über eine spezielle Batch-Datei belegt GeoPublish rund 5 MB auf der Festplatte.

Icon: Document Register In \Document findet man das GeoWrite Dokument zum Registrieren. Darin ist lediglich die Adresse von Geoworks in den USA angegeben.
Der Preis ist identisch mit dem der originalen USA Version: $79 Dollar plus Versand.

Natürlich ist GeoPublish für jeden, der bereits GWE2 hat, uninteressant. Es gibt nichts Neues. Die Zielgruppe ist ganz klar: die mögliche legale Weitergabe von GWE an Freunde und Bekannte sowie die Verbreitung via Mailboxen.

Dem aufmerksamen Leser wird jedoch schon etwas interessantes aufgefallen sein. Wo und wie können sich GeoPublish Anwender außerhalb der USA registrieren lassen ?!
Dazu sollte man nochmals die ersten beiden Absätze in dieser Spalte lesen! Die Antwort ist darin enthalten.

Die Konsequenz daraus ist aber das interessante dabei. Bisher hieß es immer: nur der Exklusiv-Distributor darf in diesem Land liefern.
Mit GeoPublish kann dies nicht mehr eingehalten werden. Da hier jedes Info auf lokale Distributoren außerhalb der USA fehlt, kennt der ehrliche Shareware Anwender nur die eine Adresse!

Ob Geoworks es sich dabei immer noch leisten kann, wie bisher des öfteren geschehen, die ehrlichen Anwender an einen lokalen Distributor zu verweisen, ist die große Frage. Ich weiß nur eines: ich würde mir einen solchen Verweis nicht gefallen lassen!
Warum nicht? Ganz einfach: man betrachte die Preisdifferenz! War man bisher gezwungen, beim deutschen Exklusiv-Distributor für ganze 399,- DM zu kaufen, muß es nun möglich sein, sich sein GWE2 aus den USA kommen zu lassen!
Umgerechnet ca. $230 Dollar gegenüber $79 Dollar - was gibt es da noch zu überlegen! Selbst mit Versand (geschätzt ca. $20 Dollar) und eventuell anfallenden Zollgebühren (?) ist dies immer noch mehr als deutlich billiger.

Dabei kann man auch darüber hinwegsehen, daß in der USA Version kein deutsches Wörterbuch enthalten ist, die Menü- und Hilfstexte sowie Handbücher in englisch sind. Ansonsten enthält die original amerikanische Version alle Treiber wie auch die deutsche, also auch alle internationalen Tastaturtreiber! Und sogar einen funktionierenden Thesaurus - wenn auch nur in englisch ...

Abschließend kann ich nur noch die Hoffnung äußern, daß sich möglichst viele - massenhaft - ehrliche GeoPublish Shareware User bei Geoworks registrieren lassen.
Mit der Registrierung bekommt man die original amerikanische Vollversion v2.0 zugeschickt!

Nicht fehlen darf noch der Hinweis auf die Strategie des deutschen Distributors. Zu GeoPublish befragt wurde mitgeteilt, daß man dieses amerikanische Produkt nicht in Deutschland verbreiten würde. Logisch, das geht von alleine über Mailboxen, Datennetze und die kommerziellen Shareware Händler.
Wer in Kenntnis der Existenz des deutschen Distributors sich unbedingt hierzulande registrieren lassen will, darf die deutsche Vollversion zum normalen Preis von 399,- DM erwerben.

Noch Fragen ... ?

GeoPublish kann über die GeoBox und zahlreiche weitere Mailboxen bezogen werden.
Wer kein Modem hat oder aufgrund des Umfangs den Download scheut, kann GeoPublish und anderes auf speziellen Shareware Disketten beim GUC über Frank Böhm bestellen. Preis 20 DM zzgl. 5 DM Versandkosten, siehe Info auf Seite 18.

 

Thomas Haberland

 

 

 




Dieser Artikel ist Bestandteil von:

Ausgabe 34

! - - - - - M I C R O F I L M - - - - - ! | DOS Rechner: Virenschutz ! | Neu: CompuServe & GWE2 ! | Editorial | Commodore und das Ende, Geos und die Zukunft | Regio Hamburg | Berichte aus den Regio's ? | Jahreshaupttreffen | Treffen der Regio Leiter ? | Geos Sonderheft #1 | Test GeoKeys | Test Bildschirm-Schoner Spezial | ReBoot-System im Test | Test: PD & Shareware Programme | GeoBasic Kurs | CLI 128 V3.0 Beta | GeoCom Workshop #2 | Neues von der 64/128 GeoThek (Teil 3) | Data-Switchbox für den Userport | Peripheral Performance Hardware & Sammelbestellung BBU | Flash 8 ? | Floppy 1581 | PD Disk für GWE2 | GeoPublish | Es tut sich etwas ... | Update Patch v2.01 | SDK 2.0 | Aktuelle Kurz-Infos | GEOS und Novell DOS 7 | Druckertest: Seikosha SpeedJet 200 | Einsatzempfehlungen aller vorhandenen PC/GEOS Programme | Unbekannte Schrift ? | Druckzeit zu lang? | Drucken auf fremden Druckern? | Scannen, Importieren und Drucken | Test: Linker PCC64 | GUP Info


Kurzlink hierhin: http://geos-printarchiv.de/1851


Letzte Änderung am 01.11.2019